/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Smartphone und E-Mails bei der Arbeit

Christian Montag
Zu finden in: Homo Digitalis (Seite 35 bis 42), 2017    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In Kap. 8 wird der Umgang mit Smartphones am Arbeitsplatz behandelt. Zweifelsohne können uns die Geräte in vielen Situationen am Arbeitsplatz entlasten. Sie ermöglichen uns vor allen Dingen mobiles Arbeiten, was gerade in modernen Gesellschaften mit hohen Anforderungen an die Jobprofile von großer Bedeutung ist. Das Kapitel thematisiert allerdings auch die Gefahr von Produktivitätseinbußen durch die ständigen Unterbrechungen durch Smartphones im Alltag. In diesem Kontext wird auch das Flow-Konzept eingeführt. In Kap. 8 werden einige Tipps gegeben, wie wir mit dem Smartphone in Phasen benötigter Konzentration am besten umgehen. Gleiches gilt für den Umgang mit den vielen E-Mails.
Von Christian Montag im Buch Homo Digitalis (2017) im Text Smartphone und E-Mails bei der Arbeit

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Maarten W. Bos, Mihaly Csikszentmihalyi, Kristen Duke, Ayelet Gneezy, Adrian F. Ward

Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, E-Maile-mail, Flow-Erlebnis, WhatsApp
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1990Flow (Mihaly Csikszentmihalyi) 59100
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2017    Brain Drain: The Mere Presence of One’s Own Smartphone Reduces Available Cognitive Capacity (Adrian F. Ward, Kristen Duke, Ayelet Gneezy, Maarten W. Bos) 6, 3, 4, 1, 7, 3, 5, 5, 8, 2, 4, 374381

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Smartphone und E-Mails bei der Arbeit: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 86 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.