/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Soziale Eingebundenheit als Schlüsselfaktor im E-Learning

Blended Learning und CSCL im didaktischen Konzept der VFH
Udo Hinze, Gerold Blakowski
Publikationsdatum:
Zu finden in: DeLFI 2003 (Seite 57 bis 66), 2003
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Soziale Eingebundenheit der Lernenden ist ein Schlüsselfaktor für E-Learning. Ein Ansatzpunkt hierfür ist das Blended Learning, dass durch die Einbeziehung von Präsenzlehre potenzielle Defizite minimieren soll. Für komplexe E-Learning Projekte wie die Virtuelle Fachhochschule ist dies aber alleine nicht ausreichend. Auch in den OnlinePhasen ist es notwendig, informelle Kommunikation und damit die soziale Eingebundenheit in der Onlinelehre durch Lehrformen wie CSCL und technische Mittel zu fördern. Im Beitrag wird anhand der Evaluationsergebnisse gezeigt, wie diese Elemente in das didaktische Konzept der VFH einbettet sind und welche spezifische Rolle sie spielen. Insgesamt wird deutlich, das erst die didaktische Vielfalt im E-Learning und eine entsprechende technische Unterstützung in Kombination mit Blended Learning den gewünschten Erfolg ergibt.
Von Udo Hinze, Gerold Blakowski im Konferenz-Band DeLFI 2003 im Text Soziale Eingebundenheit als Schlüsselfaktor im E-Learning (2003)
Soziale Eingebundenheit der Lernenden ist ein Schlüsselfaktor für E-Learning. Ein Ansatzpunkt hierfür ist das Blended Learning, dass durch die Einbeziehung von Präsenzlehre potenzielle Defizite minimie-ren soll. Für komplexe E-Learning Projekte wie die Virtuelle Fachhochschule ist dies aber alleine nicht aus-reichend. Auch in den OnlinePhasen ist es notwendig, informelle Kommunikation und damit die soziale Ein-gebundenheit in der Onlinelehre durch Lehrformen wie CSCL und technische Mittel zu fördern. Im Beitrag wird anhand der Evaluationsergebnisse gezeigt, wie diese Elemente in das didaktische Konzept der VFH ein-bettet sind und welche spezifische Rolle sie spielen. Insgesamt wird deutlich, das erst die didaktische Vielfalt im E-Learning und eine entsprechende technische Unterstützung in Kombination mit Blended Learning den gewünschten Erfolg ergibt.
Von Udo Hinze, Gerold Blakowski im Konferenz-Band DeLFI 2003 im Text Soziale Eingebundenheit als Schlüsselfaktor im E-Learning (2003)

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Soziale Eingebundenheit als Schlüsselfaktor im E-Learning: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 79 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
LokalAuf dem WWW Soziale Eingebundenheit als Schlüsselfaktor im E-Learning: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 79 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 11
Verweise von diesem Konferenz-Paper 322
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 413642153161422121127622312922541124421111113641336165452210211121633842122444138684422222
2005200620072008200920102011201220132014201520162017