/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Personen

Definitionen von Andreas Breiter

Auf dieser Seite sind alle im Biblionetz vorhandenen Definitionen von Andreas Breiter aufgelistet.

E-Learning
  • Das Verständnis des Begriffes ist höchst unterschiedlich. Es variiert von der Erstellung einfacher HTML-Seiten bis zur Entwicklung komplexer virtueller multimedialer Lernumgebungen. Hier sollen im Sinne eines Sammelbegriffes alle computergestützten Lehr- und Lernangebote verstanden werden, die zeit- und ortsunabhängig sind.
    von Andreas Breiter, Arne Fischer, Herbert Kubicek, Christian Wiedwaldim Buch Organisatorische Einbettung von E-Learning in Hochschulen (2004)
ICT-Betrieb
  • Zum Betrieb der Informations- und Kommunikationssysteme gehört ihre anwendungsgerechte Einrichtung (Installation) und es ist dafür zu sorgen, dass ihr Betrieb reibungslos gegeben ist (technische Systembetreuung) und Wartung bzw. Reparaturen wie auch die Entsorgung zweckmässig durchgeführt werden.
    von Andreas Breiterim Buch IT-Management in Schulen (2001) im Text Informationstechnikmanagement in Unternehmen auf Seite 58
IT-Management in Bildungseinrichtungen
  • It-Management in Schulen bedeutet die Wahrnehmung und Gestaltung der spezifischen Aufgaben in der Organisation Schule, die mit dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechniken verbunden sind, mit dem Ziel, die Lehr- und Lernprozesse durch ihren Einsatz zu unterstützen.
    von Andreas Breiterim Buch IT-Management in Schulen (2001) im Text Informationstechnikmanagement in Schulen auf Seite 131
Nolan-Stage I: Initiation
Nolan-Stage II: Contagion
Nolan-Stage III: Control
Nolan-Stage IV: Integration
Systembetreuer
  • Systembetreuer verwalten Netzwerke in technischer Hinsicht, richten Zugriffsrechte ein, kümmern sich um die externen Netzverbindungen. Sie beschäftigen sich mit der Infrastruktur und weniger mit einzelnen Anwendern. Entscheidend sind technische Kenntnisse und Erfahrung.
    von Herbert Kubicek, Andreas Breiterim Buch Die Finanzierung neuer Medien in Schulen (1998) im Text Komponenten eines integrierten Technikeinsatzes auf Seite 46