/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

ENpS-Rollout 09: Rechnen Sie mit einer Zunahme des Datenvolumens auf dem Netzwerk

Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

With an influx of students connecting to the network for the first time, be prepared for an avalanche of network traffic. Novice users are fascinated with email and will quickly overload an inadequate system.
Von David G. Brown, Jennifer J. Burg, Jay L. Dominick in der Zeitschrift Campus-Wide Computing (1998) im Text A strategic plan for ubiquitous laptop computing auf Seite 35
Beat Döbeli HoneggerMit der Einführung eines ENpS-Programms wird das Schlagwort anytime, anywhere Realität. Dies führt auch dazu, dass das Netzwerk einiges stärker belastet wird. Seien Sie vorbereitet.
Je nach Schule bedeutet ein ENpS-Programm eine enorme Zunahme der Anzahl Computer auf dem Schulgelände. Die Studierenden haben jederzeit ein Gerät zur Verfügung, das überdies viel lokalen Speicherplatz besitzt. Dies führt zu einer Zunahme des Datenvolumens auf dem lokalen Netzwerk und auf der Verbindung ins Internet.
Stellen Sie sicher, dass Ihr Netz dieser neuen Belastung standhält, indem Sie sowohl die intern verfügbare Bandbreite als auch die Kapazität der Internet-Verbindung dem neuen Bedarf anpassen.
Beachten Sie, dass beispielsweise eine Datensicherung der Notebooks über das lokale Netz oder Software-Tankstellen sehr viel Bandbreite benötigen kann.
Von Beat Döbeli Honegger, Rolf Stähli in der Broschüre Empfehlungen zur Planung und Umsetzung eines Ein-Notebook-pro-Studentin Programms (2001)
Heike SchaumburgDoreen PrasseFür ein zuverlässiges Netzwerk sorgen: Ein an vielen Schulen beklagtes Problem war die mangelnde Zuverlässigkeit der Netzverbindung. Ursachen für dieses Problem waren vor allem die fehlende Bandbreite des schulinternen Funknetzes sowie die Bandbreite der Funknetzverbindung der Schule. Ohne ein funktionierendes lokales Netz sowie einen stabilen Zugang zum Internet kann das Potenzial der Notebook-Arbeit nicht ausgeschöpft werden, was zu Frustration auf Seiten von Lehrern und Schülern führt. Notebook- Schulen müssen deshalb mit einem leistungsfähigen Internetzugang sowie einer entsprechenden internen Netzwerkstruktur ausgestattet werden. Dabei sollte perspektivisch und nachhaltig geplant werden, so dass die Kapazitäten auch dann noch ausreichend sind, wenn – wie geplant – alle Klassen, Jahrgänge sowie Klassen- und Fachräume mit Notebooks/ Computern ausgestattet worden sind.
Von Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke in der Broschüre Lernen in Notebook-Klassen (2007)

iconVerwandte Begriffe


Begriffe
Ein Notebook pro StudentIn (ENpS)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 712376
Webzugriffe auf diese Aussage 
2001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016