/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

No Free Lunch Theorem

Maike Elisa Müller
Zu finden in: Wie Maschinen lernen (Seite 181 bis 184), 2019  local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Bei einem Mittagessen mit ihren Großeltern merkt Lisa, dass es kein perfektes Essen gibt. Je nach Präferenzen, Voraussetzungen und Gewohnheiten entscheiden sich Menschen für unterschiedliche Gerichte. Genauso verhält sich dies bei Algorithmen des maschinellen Lernens. Hier gibt es nicht per se den einen perfekten Algorithmus, sondern abhängig von den zur Verfügung stehenden Daten eignen sich einige Algorithmen besser als andere. Nichts im Leben ist gratis – und genauso wenig weiß man ohne jegliche Annahmen oder Untersuchungen welcher Algorithmus der beste für ein bestimmtes Problem ist!
Von Maike Elisa Müller im Buch Wie Maschinen lernen (2019) im Text No Free Lunch Theorem

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Informatikcomputer science, machine learning, Mathematikmathematics, No Free Lunch Theorem, supervised learning, unsupervised learning

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Informatik-Didaktik, Informatik-Unterricht (Fachinformatik), reinforcement learning

iconTagcloud

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW No Free Lunch Theorem: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 152 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.