/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Ständig online - wie das Internet unser Leben verändert

Zu finden in: Die Digitalisierung frisst ihre User (Seite 19 bis 27), 2018 local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die Digitalisierung frisst ihre UserKeinen Netzempfang auf dem Smartphone? Unmöglich, das darf nicht sein! Ein Leben, ohne ständig online zu sein, können sich Alt und vor allem Jung nicht mehr vorstellen. Doch es lauert die Gefahr, dass am Ende Sucht und Depression stehen. Eine Untersuchung zeigt, wie weit es gehen kann: Fast ein Viertel der Jugendlichen nehmen demnach ihr Handy abends sogar mit ins Bett. Die Folge: Schlafdefizit. Das zieht Konzentrationsschwäche nach sich und in der Konsequenz schlechtere Schulnoten. Auch von einem höheren Unfallrisiko im Haushalt oder Verkehr ist die Rede. Und im Berufsleben erwartet der Chef ohnehin, dass er die Mitarbeiter rund um die Uhr per Mail oder SMS erreichen kann. Der wiederholte Blick auf die kleinen Bildschirme verstärkt aber bei vielen Angestellten Stress und führt im Extrem zum Burnout-Syndrom. Grundsätzlich gilt: Nach Büroschluss hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Freizeit und Erholung.
Von Anabel Ternès, Hans-Peter Hagemes im Buch Die Digitalisierung frisst ihre User (2018) im Text Ständig online - wie das Internet unser Leben verändert

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Deutschlandgermany, E-Maile-mail, Familiefamily, Homeoffice, Internetinternet, WLAN / Wireless LANWireless LAN

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Wireless Computing an Schulen

iconTagcloud

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Ständig online - wie das Internet unser Leben verändert: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 325 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Kapitel

Beat hat Dieses Kapitel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.