/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Netzwerk Bildungswissenschaften

Hochschulen kooperieren virtuell in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung
Zu finden in: Digitale Medien in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (Seite 252 bis 259), 2011  local secure 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Stefan AufenangerIn a network of five universities of teacher education in Rhineland-Palatinate e-learning applications have been developed and exchanged. The applications are available in a pool at every university and can be used in their own teaching. Experience shows that such a network will be accepted over time by students, but its implementation is not accepted by all universities without problems.
Von Stefan Aufenanger im Journal Digitale Medien in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (2011) im Text Netzwerk Bildungswissenschaften
Stefan AufenangerIn einem Netzwerk von fünf Hochschulen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Rheinland-Pfalz wurden entwickelte E-Learning-Anwendungen ausgetauscht. Die Anwendungen stehen jeder Hochschule in einem Pool zur Verfügung und können im eigenen Lehrangebot genutzt werden. Erfahrungen zeigen, dass ein solches Netzwerk von Studierenden mit der Zeit angenommen wird, in seiner Umsetzung aber nicht von allen Hochschulen ohne Probleme akzeptiert wird.
Von Stefan Aufenanger im Journal Digitale Medien in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (2011) im Text Netzwerk Bildungswissenschaften
Dominik PetkoBeat Döbeli HoneggerStefan Aufenanger beschreibt mit dem Netzwerk Bildungswissenschaften den Versuch von fünf Hochschulen in Rheinland-Pfalz, ihre Lehre via E-Learning wechselseitig zugänglich zu machen. Während das Angebot bei Studierenden auf Anklang stiess, zeigten sich jedoch verschiedene Probleme aufseiten der Hochschulen und ihrer Lehrkulturen. Er betont die Wichtigkeit einer gemeinsamen Verständigung über Ziele und Inhalte einer «gelingenden Lehrerinnen- und Lehrerbildung».
Von Dominik Petko, Beat Döbeli Honegger im Journal Digitale Medien in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (2011) im Text Editorial auf Seite  154

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Sigrid Blömeke, Markus Lermen, Schewa Mandel, Manuel Rutishauser, Eva Seiler Schiedt

Begriffe
KB IB clear
E-LearningE-Learning, LehrerInnen-Bildungteacher training
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2000 local secure Medienpädagogische Kompetenz (Sigrid Blömeke) 8, 17, 22, 11, 7, 11, 12, 7, 10, 13, 13, 23481123485
2008Digitale Medien in der Lehrerbildung (Markus Lermen) 1, 1, 1, 3, 4, 4, 3, 1, 5, 4, 6, 104210274
2010  local secure web Digitale Medien für Lehre und Forschung (Schewa Mandel, Manuel Rutishauser, Eva Seiler Schiedt) 31, 25, 21, 43, 27, 30, 41, 24, 26, 28, 34, 3026260302683

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Netzwerk Bildungswissenschaften: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 261 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-05-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2016-05-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.