/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Das Bildungswesen als 'Ganzes'

ein allgemeines Handlungsmodell
Zu finden in: Schule Gestalten (Seite 15 bis 38), 2008
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Helmut FendDer Vergleich mag überraschen: Ein Bildungswesen in der Moderne kann als großes 'Kunstwerk', z.B. als Musikstück gesehen werden, das Tag für Tag, vierzig Wochen im Jahr, aufgeführt wird. Die Komposition des Bildungswesens ist in heißen Kämpfen über Jahrhunderte entstanden und zu einem hoch differenzierten Werk geworden. Millionen von Menschen sind an der Aufführung beteiligt. Sie spielen alle nach einem Regelwerk, nach Vorlagen und Skripten. Für die Aufführung sind sie speziell ausgebildet. Die Komposition gibt den Aufführenden einen großen Interpretationsspielraum, den sie sehr unterschiedlich ausgestalten können. Dennoch ist die Aufführung nicht zu verstehen, wenn man die vielschichtige Komposition nicht kennt. Das Besondere dieses Kunstwerkes liegt darin, dass es bei der Aufführung keine Zuschauer gibt. Diejenigen, an die es sich richtet, spielen selber mit und Wohlklang oder Disharmonie des Ganzen wird durch deren Mitwirkung erzeugt. Sie sollen am Ende selber im Orchester mitspielen können.
Von Helmut Fend im Buch Schule Gestalten (2008) im Text Das Bildungswesen als 'Ganzes'

iconDieses Kapitel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Das Bildungswesen als 'Ganzes' - ein allgemeines Handlungsmodell: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 167 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 2
Webzugriffe auf dieses Kapitel 5111121121111311111
20132014201520162017