/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Sind die Handys am Bienensterben schuld?

Erstpublikation in: telepolis
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Nach deutschen Wissenschaftlern könnte das vor allem in den USA beobachtete Bienensterben nichts mit Gentechnik, aber vielleicht mit der Handy-Strahlung zu tun haben.
Von Klappentext im Text Sind die Handys am Bienensterben schuld? (2007)
In den USA ist man seit kurzem beunruhigt, weil es immer weniger Honigbienen gibt. Man spricht von einem Colony Collapse Disorder (CCD), also einem bislang unerklärlichen, plötzlichen Aussterben eines Bienenvolks. Beobachtet wurde dieses Bienensterben, das es allerdings schon länger gibt, aber an Tempo zugelegt hat, nicht nur in vielen Bundesstaaten der USA, sondern auch in europäischen Ländern, u.a. in Deutschland oder Großbritannien. Bedrohlich ist das Bienensterben, weil Bienen großen Teils dafür sorgen, dass die Pflanzen, auch die Nutzpflanzen, bestäubt werden. Die Suche nach der Ursache fördert viele mögliche Kandidaten zu Tage. Jetzt wurde ein neuer möglicher Grund von deutschen Wissenschaftlern dafür ausgemacht: Handy-Netze.
Von Klappentext im Text Sind die Handys am Bienensterben schuld? (2007)

iconDieser Text erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Deutschlandgermany, Elektrosmog, Mobiltelefonmobile phone, USA

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Sind die Handys am Bienensterben schuld?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 15 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28 ,Neulich geändert. am: 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 5
Webzugriffe auf diesen Text 
20072008200920102011201220132014201520162017