/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Begriffe

Long-COVID

Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit März 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconBemerkungen

Die grosse Herausforderung für die Medizin bleibt aber die zweite Gruppe: Menschen, die mitten im Leben stehen, gesund sind, teilweise nur mit milden Symptomen an Covid-19 erkranken, vielleicht kurz gesund zu werden scheinen, nur um dann einen Rückfall zu erleiden, aus dem sie nicht mehr herauskommen.
Von Theres Lüthi im Text Die Krankheit nach der Krankheit (2021)
Der typische Covid-19- Patient mit akutem schwerem Verlauf ist ein älterer Mann mit Vorerkrankungen. Der typische Long- Covid-Patient ist dagegen eine jüngere Frau, die nur mit milden Symptomen erkrankte, dann aber ohne erkennbaren Grund in ein chronisches Leiden hineinschlittert. Sie taucht noch in keiner Statistik auf. In der Schweiz sind es 10 000, vielleicht auch 100 000 Menschen, die betroffen sind, genau weiss es niemand.
Von Theres Lüthi im Text Die Krankheit nach der Krankheit (2021)
«Die Betroffenen sehen gesund aus, man sieht ihnen das Leid nicht an, und das macht es auch so schwierig für das soziale Umfeld oder den Arbeitgeber», sagt Gregory Fretz, Arzt für Innere Medizin am Kantonsspital Chur, wo er eine Sprechstunde für Long Covid leitet. «Wir sehen viele junge, ehrgeizige Leute, die gerne arbeiten. Sie alle erzählen uns im Grunde die genau gleiche Geschichte.» Fretz ist überzeugt: «Long Covid ist keine psychische Krankheit.»
Von Theres Lüthi im Text Die Krankheit nach der Krankheit (2021)
Die Covid-19-Pandemie wird unweigerlich eine Welle von chronisch kranken Menschen hervorbringen, die sich den klassischen Diagnoseverfahren der Medizin entziehen. Viele Länder haben bereits mit Forschungsoffensiven reagiert. In den USA hat der Kongress über eine Milliarde Dollar für eine Initiative zur Erforschung von Long Covid bewilligt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen dabei auch unser Verständnis von anderen chronischen postviralen Syndromen und Autoimmunerkrankungen verbessern, heisst es in der Pressemitteilung.
Von Theres Lüthi im Text Die Krankheit nach der Krankheit (2021)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.