/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Autos sehen Gespenster

Arne Grävemeyer
Erstpublikation in: c't 17/2020 1.8.2020
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

KI-Bilderkenner lassen sich durch künstliche Muster in die Irre führen. Ebenso können kleine Aufkleber im Verkehrsbild verhindern, dass autonome Autos die Bewegung anderer Fahrzeuge erkennen oder diese überhaupt wahrnehmen.
Von Klappentext im Text Autos sehen Gespenster (2020)

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerWarum ich diesen Artikel erfasst habe: Einserseits lässt sich daran die Funktionsweise bzw. die Grenzen aktueller Bilderkennung aufzeigen. Andererseits ist die Kenntnis möglicher Gefahren von digitaler Technologie relevant, erst einmal unabhängig davon, wie realistisch die Gefahr im Alltag tatsächlich ist.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 05.08.2020

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Bilder, Fehlererror, IT-Sicherheit, Klassifikation, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, Neuronales Netzneural network, Selbstfahrende Autosautonomous car

iconDieser Zeitschriftenartikel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Intelligenz

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Autos sehen Gespenster: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 644 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Zeitschriftenartikel

Beat hat Dieser Zeitschriftenartikel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieser Zeitschriftenartikel einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.