/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Messung von Forschungsleistungen in den Erziehungswissenschaften am Beispiel der Schweiz

SKBF Staff Paper 4
Andrea Diem, Stefan C. Wolter
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In diesem Aufsatz werden die Forschungsleistungen von Schweizer Professoren und Professorinnen in den Erziehungswissenschaften mit Hilfe bibliometrischer Daten untersucht. Die Analysen basieren auf zwei verschiedenen Datenbasen, dem Web of Science und Google Scholar. Ein Vergleich der verschiedenen Indikatoren zur Messung der Forschungsleistungen (Quantität der Publikationen und Zitationsimpact) aus den beiden Datenquellen zeigt, dass diese untereinander alle mehr oder weniger stark positiv korreliert sind. Gleichzeitig lässt sich aber zeigen, dass bedeutsame individuelle Faktoren zur Erklärung der starken Varianz in den Forschungsleistungen nur dann identifiziert werden können, wenn das Web of Science als Messgrösse der Forschungsleistung verwendet wird. Allerdings ist die Praxis der Aufnahme von Publikationen ins Web of Science mit gewissen Problemen verbunden, welche sich in der Benachteiligung einzelner Forscherinnen und Forscher niederschlagen. Dies führt dazu, dass derzeit bei beiden Zitationsdatenbanken zur Messung individueller Forschungsleistungen Probleme bestehen: das Web of Science differenziert teilweise auf der Basis problematischer Kriterien und Google Scholar ist so inklusiv, dass praktisch keine Erklärungsgrössen für die beträchtlichen individuellen Unterschiede in den Forschungsleistungen mehr zu finden sind.
Von Klappentext im Text Messung von Forschungsleistungen in den Erziehungswissenschaften am Beispiel der Schweiz (2011)

iconDieser Text erwähnt ...


Fragen
KB IB clear
Wie lassen sich Forschungsleistungen messen?

Begriffe
KB IB clear
Pädagogik / Erziehungswissenschaft, SchweizSwitzerland, Wissenschaftscience

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Text

Beat hat Dieser Text während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieser Text einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.