/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Evaluationsansätze und ihre Effekte

Erfahrungen aus verschiedenen Politikfeldern
Thomas Widmer
Zu finden in: Wissenschaft unter Beobachtung, 2007   

iconZusammenfassungen

Ein weit verbreitetes Unbehagen veranlasst die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den verschiedensten Disziplinen, die Zumutungen der Evaluation, die vermehrt an sie gerichtet sind, kritisch zu hinterfragen. Nicht nur die Wissenschaft, auch viele andere soziale Systeme sind verstärkt Evaluationsaktivitäten unterschiedlichster Art ausgesetzt, wobei die Reaktionen der Betroffenen selten von Enthusiasmus, gelegentlich von kooperativer Zuversicht, öfters aber von Apathie oder Widerwillen geprägt sind. Die Wissenschaft reagiert auf diese Entwicklungen in generischer Form, indem sie einen wissenschaftlichen Diskurs initiiert. Dieser Diskurs ist disparat, folgt er doch grundsätzlich zwei unterschiedlichen Stoßrichtungen. Während sich ein Teil der Wissenschaft mit der Verfeinerung der Evaluationsmethoden und -verfahren befasst und dabei einen hohen Grad der Differenzierung und Spezialisierung unter teilweiser Berücksichtigung der inhärenten Begrenzungen erreicht hat (vgl. etwa Archambault et al. 2006; Daniel 1993; Gläser/Laudel 2005; Moed 2005), befassen sich andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in erster Linie mit fundamentalen Fragen der Zulässigkeit und Sinnhaftigkeit der Evaluation von Wissenschaft (siehe z. B. Erche 2003; Frey 2006; Koschorke 2004; Mittelstrass 2000; Neidhardt 2000; Stoellger 2005: 981). Im ersten Fall geraten die Gründe der Evaluation ebenso wie die Differenz zwischen Bewertung und Messung gelegentlich in den Hintergrund, während sich der zweite Diskussionsstrang kaum mit dem Wie' der Evaluation auseinandersetzt, häufig das Postulat des Sonderfalls Wissenschaft vorbringt und eine Tendenz zur Entkoppelung (und Immunisierung) des Wissenschaftssystems von seiner Umwelt entwickelt. Aufgrund ihrer Ausrichtungen erstaunt es wenig, dass sich die beiden Diskurse gegenseitig als wenig anschlussfahig erweisen.
Von Thomas Widmer im Buch Wissenschaft unter Beobachtung (2007) im Text Evaluationsansätze und ihre Effekte

iconDieser Text erwähnt...


Fragen
KB IB clear
Wie lassen sich Forschungsleistungen messen?

Begriffe
KB IB clear
Evaluationevaluation, Politikpolitics

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 21
Webzugriffe auf diesen Text 11115321211222151211115211121113211112
20102011201220132014201520162017