/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

Daten sind das neue Erdöl

Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit August 2017. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconBemerkungen

Zum Glück unterscheiden sich Daten von Erdöl in grundlegender Weise. Die Ölmenge auf der Welt ist begrenzt, und je weniger von dieser Ressource übrig ist, desto stärker klettern die Kosten für ihre Erschließung in die Höhe. Im Gegensatz dazu nimmt die Menge der erzeugten Daten zu, während die Kosten der für Kommunikation und Verarbeitung nötigen Technologie sinken.
Von Andreas Weigend im Buch Data for the People (2017) im Text Wie wir datenkundig werden
Die Auswertung des Rohstoffs »Persönliche Daten« führt über den Einsatz dieser automatisierten Systeme zu einem wirtschaftlichen Strukturwandel, den viele Branchen fürchten. Die deutschen Taxi-Innungen, die sich gegen die Dienste der Google-Tochter Uber wehren, oder der Buchhandel, der unter der Vorherrschaft von Amazon und Google leidet und existenzielle Gefährdung verspürt. Auch die Verlage und Printmedien sehen durch die Digitalisierung von Informationen und das Wachsen des eBook-Marktes dunkle Wolken am Horizont aufziehen.
Von Torsten Fricke, Ulrich Novak im Buch Die Akte Google (2015)
Diese Analogie ist in vieler Hinsicht erhellend. Über ein Jahrhundert lang wurden unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft in starkem Maße von der Entdeckung des Erdöls und der Entwicklung von Techniken geformt, welche zur Förderung, Lagerung, zum Transport und zur Raffination dieses Rohstoffs dienen, um Produkte zu erzeugen, die von allen Menschen auf diesem Planeten genutzt werden. Heute verändert die Fähigkeit, Rohdaten in Produkte und Dienstleistungen umzuwandeln, unser Leben in einer Weise, die in ihrer Tragweite mit der industriellen Revolution wetteifern wird.
Von Andreas Weigend im Buch Data for the People (2017) im Text Wie wir datenkundig werden
Rohöl kann nicht in seiner Rohform genutzt werden. Es muss zu Benzin, Plastik und vielen anderen chemischen Produkten raffiniert werden. Raffiniertes Öl wiederum war und ist vielfach bis heute der Treibstoff für die Maschinen des Industriezeitalters und spielt eine Rolle bei der Herstellung der meisten physischen Produkte der modernen Wirtschaft. In ähnlicher Weise sind Rohdaten für sich genommen ziemlich nutzlos. Der Wert von Daten wird erst von den Raffinerien geschaffen, die sie sammeln, analysieren, vergleichen, filtern und neue Datenprodukte und -dienstleistungen vertreiben. Statt den Apparat der industriellen Revolution zu befeuern, treiben veredelte Daten den Apparat der Datenrevolution voran.
Von Andreas Weigend im Buch Data for the People (2017) im Text Wie wir datenkundig werden

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 104
Webzugriffe auf diese Aussage 363941
2017