/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Ergebnisorientierte Steuerungssysteme für Schulen

Barbara Kohlstock
Zu finden in: Ambivalenzen des Ökonomischen (Seite 143 bis 162), 2015    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Mai 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Barbara Kohlstock untersucht die ergebnisorientierte Steuerung an Schulen im Kanton Zürich anhand der Schulprogrammarbeit. Aus wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive wird ergänzend dazu der mögliche Beitrag der Balanced Scorecard (BSC) zur schulischen Steuerung aufgezeigt, weil dieser Steuerungsansatz sowohl strukturell als auch hinsichtlich seiner Vorgehensweise mit der Schulprogrammarbeit verglichen werden kann. Sie kommt zum Schluss, dass ergebnisorientierte Steuerungssysteme im Bildungskontext zu problembehaftet sind, als dass sich Steuerung einzig daran orientieren könnte.
Von Martin Heinrich, Barbara Kohlstock im Buch Ambivalenzen des Ökonomischen (2015) im Text Bildung und Ökonomie im Zeichen 'Neuer Steuerung'
Schulleitungen sind im Kanton Zürich in Absprache mit dem Lehrkollegium sowie mit der Schulpflege für die Steuerung ihrer Schulen zuständig. Die Herausforderungen der schulischen Steuerung verdichten sich in der sogenannten Schulprogrammarbeit: Jede Schulleitung hat gemeinsam mit dem Lehrkollegium ein Schulprogramm auszuarbeiten, das pädagogische Schwerpunkte, Entwicklungsziele, Umsetzungsschritte und den Evaluationsprozess aufzeigen soll. Im Beitrag wird die Schulprogrammarbeit sowie die damit verbundene ergebnisorientierte schulische Steuerung von fünf Schulen aus dem Kanton Zürich analysiert, die anhand einer explorativen, qualitativen Mehrfallstudie erfasst und ausgewertet wurde. Aus wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive wird ergänzend dazu der mögliche Beitrag der Balanced Scorecard (BSC) zur schulischen Steuerung geprüft, weil die BSC sowohl strukturell als auch hinsichtlich ihrer Vorgehensweisen mit der Schulprogrammarbeit verglichen werden kann und überdies von verschiedenen Autorinnen und Autoren für den schulischen Einsatz empfohlen wird.
Von Barbara Kohlstock im Buch Ambivalenzen des Ökonomischen (2015) im Text Ergebnisorientierte Steuerungssysteme für Schulen

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Ergebnisorientierte Steuerungssysteme für Schulen: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 927 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.