/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Aussagen

Forschung berücksichtigt oft nur Männer

Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit November 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconBemerkungen

Warum die Wissenschaft bis vor wenigen Jahren keine Antwort auf die Frage wusste, weshalb die eine Hälfte der Menschheit auf Emotionen wie ein Löschblatt und die andere wie ein Wachstuch reagiert, ist einfxh zu erklären: Die Erforschung des weiblichen Gehirns fand praktisch nicht statt. «Bis fast in die neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts gingen die meisten Wissenschaftler davon aus, dass Frauen im Wesentlichen kleinere Männer mit einem Reproduktionsapparat sind», sagt Louann Brizendine. «Also wurden nur Männer untersucht, denn das gibt saubere Daten. Das lag weniger daran, dass die meisten Wissenschaftler Männer waren, als daran, dass man nichts haben wollte, was die Eindeutigkeit der Daten gefährdete. Bei den Frauen bringt der Menstruationszyklus alles durcheinander. Also gab es jahrzehntelang nur Studien, in denen weder Frauen noch weibliche Tiere berücksichtigt wurden, weil bei ihnen der Hormonhaushalt jede Woche des Monats anders aussehen lässt.»
Von Beatrice Schlag im Text Und so denken Frauen (2006)

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.