/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Aussagen

Wir mieten immer mehr statt dass wir besitzen We rent more and own less

Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconDefinitionen

Beat Döbeli HoneggerIn der Informationsgesellschaft nimmt die Attraktivität von Nutzungsrechten gegenüber dem Besitz zu.
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 (2016) im Text Gesetze des Digitalen
Beat Döbeli HoneggerEs gilt das Prinzip von Nutzung statt Besitz: Die Materielosigkeit und die praktisch sofortige Verfügbarkeit vieler Güter sowie sich rasch ändernder Anforderungen und Kontexte führen dazu, dass der Besitz von Gütern gegenüber der temporären Nutzungsmöglichkeit an Bedeutung verloren hat: Wozu einen Film auf einem Datenträger kaufen, wenn man den Film nur einmal ansehen will? Wozu ein Haus kaufen, wenn man aufgrund der Karriere beruflich alle paar Jahre den Wohnort wechselt? Jeremy Rifkin proklamiert in seinem Buch Access die These, dass wir zukünftig massiv mehr Nutzungsrechte erwerben und weniger besitzen werden.
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 (2016) im Text Gesetze des Digitalen

iconBemerkungen

Alvin TofflerDie Beziehung des Menschen zu seiner materiellen Umwelt wird noch durch eine andere Entwicklung drastisch verändert - durch die Abkehr vom Haus- und Grundeigentum. Diese Entwicklung läßt sich in allen Gesellschaften beobachten, die sich dem Superindustrialismus nähern; sie ist mit den bereits besprochenen Neuerungen eng verknüpft.
Von Alvin Toffler im Buch Future Shock (1970) im Text Things: The Throw-Away Society auf Seite  54
Services nach Bedarf zu nutzen, statt sich mit einem Kauf festzulegen, liegt generell im Trend. Für das Netflix-Modell beim Auto spricht neben einer flexiblen Nutzung mit geringen Mindestvertragslaufzeiten von wenigen Monaten vor allem die monatliche Fixgebühr. Versicherung, Service, Reparatur, Reifen, Steuern und Vignette sind in der Regel inbegriffen, was eine gute Kostenkontrolle erlaubt und je nach Abo- Konfiguration sogar preisliche Vorteile gegenüber einem klassischen Leasing bringt.
Von Nina Treml im Text Heute Mareen, morgen vielleicht Jeff (2021) auf Seite  27

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.