/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Inverse Pathosformeln

Über Internet-Meme
Wolfgang Ullrich
Zu finden in: Praktiken der Überwachten (Seite 233 bis 242), 2018    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Dezember 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

In dem Beitrag wird die These entwickelt, dass Internet-Meme dazu dienen können, emotional vereinnahmende, besonders präsente und berühmte Bilder durch Parodien zu verarbeiten. Die Entwicklung und Verbreitung überraschender Varianten erlaubt eine Distanzierung und Entlastung. Sofern sie den Sinn des Vorbildes zunichtemachen, haben Meme in ihren Variationen oft sogar eine ikonoklastische Dimension. Anders als bei der Tradierung von Pathosformeln geht es bei ihnen nicht um die Bestätigung dessen, was im kollektiven Gedächtnis vorhanden ist; vielmehr wird markiert, was, da es als zu stark und obsessiv empfunden wird, nicht länger wirksam bleiben soll. Internet-Meme sind insofern Selbstreinigungsinstrumente.
Von Wolfgang Ullrich im Buch Praktiken der Überwachten (2018) im Text Inverse Pathosformeln

iconDieses Kapitel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Internetinternet, Meme

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Inverse Pathosformeln. Über Internet-Meme: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 1683 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.