/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Indizieren - Die Politik der Unsichtbarkeit

Urs Stäheli
Zu finden in: Praktiken der Überwachten (Seite 17 bis 41), 2018    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Dezember 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Das Erstellen von Listen ist keine rein technische Tätigkeit, sondern umfasst auch eine unsichtbare Politik der Liste. Obwohl Listen als eine eher profane Kommunikationstechnik erscheinen, lässt sich ihre politische Bedeutung nur schwer unterschätzen: „The material culture of bureaucracy and empire is not found in pomp and circumstance, nor even in the first instance of the point of a gun, but rather at the point of a list“ (Bowker und Star 1999, S. 137). Diese politischen Effekte werden häufig jedoch nur bei explizit ‚politischen‘ Listen wahrgenommen, wie beispielsweise schwarzen Listen, deren Regeln von Inklusion und Exklusion Gegenstand lebhafter rechtlicher und politischer Debatten sind.
Von Urs Stäheli im Buch Praktiken der Überwachten (2018) im Text Indizieren - Die Politik der Unsichtbarkeit

iconDieses Kapitel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Kommunikationcommunication

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Indizieren - Die Politik der Unsichtbarkeit: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 267 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.