/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

RSS ist tot und das ist eine Schande

Fabian A. Scherschel
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Dezember 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

RSS ist tot und das verschlechtert den Umgang unserer Gesellschaft mit Nachrichten massiv, findet heise-online-Redakteur Fabian Scherschel.
Von Klappentext im Text RSS ist tot und das ist eine Schande (2018)
Seit dem Tod von Google Reader sind fünf Jahre vergangen und um das RSS-Angebot im Netz steht es so schlecht wie nie zuvor. Immer weniger Seiten bieten bewusst RSS-Feeds an, Browser-Hersteller verbannen RSS-Reader-Funktionen und News werden dieser Tage hauptsächlich über Facebook konsumiert. Das ist schlecht für unsere Web-Gesellschaft: RSS ist ein demokratisches Werkzeug für informierte Web-Bürger, ersetzt wird es durch Fake-News-Schleudern.
Von Fabian A. Scherschel im Text RSS ist tot und das ist eine Schande (2018)

iconDieser Text erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
RSSReally Simple Syndication

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW RSS ist tot und das ist eine Schande: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1247 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.