Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Co-citation analysis and the search for invisible colleges

A methodological evaluation
Markus Gmür
Erstpublikation in: Scientometrics, Volume 57, Number 1, 27-57
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

After 30 years of research, co-citation analysis has become the dominant method for the empirical study of the structures of scientific communication. There is a considerable variety of methods and, at the same time, a lack of methodological evaluation. This paper summarizes the present state of co-citation analysis and presents several methods of clustering references. The database used is a selection of 2,114 documents in the field of organization studies from 1986-2000. The evaluative study shows that the choice of methods has a strong impact on the results created. It also shows that the methods of cluster and factor analysis hitherto used have only a limited value in differentiating clearly between schools of scientific research - the 'invisible colleges'.
Von Markus Gmür im Text Co-citation analysis and the search for invisible colleges (2006)

iconDieser Text erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Zitationsanalysecitation analysis

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Co-citation analysis and the search for invisible colleges: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 792 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-01-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2019-10-11)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.