/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

Wissenschaftler lieben Autonomie

Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Oktober 2017. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBemerkungen

Bruno S. Frey Stern (2004) zeigt, dass frisch promovierte Biologen, die in der kommerziellen Forschung arbeiten, eine beträchtliche Lohneinbusse in Kauf nehmen, wenn sie dafür mehr Autonomie in ihrer Arbeit erhalten. Ein weiterer Indikator hierfür ist, dass das Einkommen von Akademikern in Deutschland an Hochschulen, welche traditionell ein grosses Ausmass an Autonomie gewähren, etwa 20 Prozent geringer ist als ausserhalb der Hochschule (Jansen, Schomburg & Teichler 2007: 106).
Von Margit Osterloh, Bruno S. Frey im Text Anreize im Wissenschaftssystem (2008) auf Seite 8

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 4
Webzugriffe auf diese Aussage 37
2017