Ein iPod für jedes Schulkind?

b/e/a/m-Learning steht vor der Schulhaustüre
20 Jahre Letec AG, 09.09.2006

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43
Alan Kay: A Personal Computer for Children of All Ages

Verweise auf Biblionetz-Objekte:

Ich möchte zu diesem Zweck auf ein vergleichsweise altes Dokument zurückgreifen: Es stammt aus dem Jahr 1972 und wurde von Alan Kay verfasst. Ich zitiere aus mindestens zwei Gründen ausführlich aus dieser Publikation:
  1. Das Publikationsjahr zeigt deutlich, dass die Innovation in der Informatik nicht gar so gross ist, wie immer behauptet wird. Kays Paper enthält bereits viele wichtige Aspekte von "one-to-One"-Computing, lange bevor dies technisch wirklich möglich wurde.
  2. Ich finde es faszinierend und beruhigend, dass Kay wiederholt betont, dass diese Entwicklung zwar revolutionär sein werde, aber keinesfalls die Lösung aller Probleme der Schule darstelle.