Digitale Kompetenz ist gelinde gesagt eine Herausforderung für die Aus- und Weiterbildung

Hauptvortrag an der KKV-Jahrestagung
Aarau, 17.01.2017

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43 , 44 , 45 , 46 , 47 , 48 , 49 , 50 , 51 , 52 , 53 , 54 , 55 , 56 , 57 , 58 , 59 , 60 , 61 , 62 , 63 , 64 , 65 , 66 , 67 , 68 , 69 , 70 , 71 , 72 , 73 , 74 , 75 , 76 , 77 , 78 , 79 , 80
 
Seite generiert am 02.03.2017
 
Google+
 Aus welchem Jahr stammt dieser Text? (III)
OK, zugegeben, das ist jetzt etwas dumm von mir. Sehr alt kann der Text ja wohl nicht sein, sonst würde nicht 2014 drin stehen. An diesem Text ist etwas anderes besonders: Er ist von einem Computer geschrieben worden.
Ja, Computer sind leistungsfähiger geworden. In den USA gibt es ein Unternehmen, das erfolgreich computergenerierte Börsen- und Sportberichte an Zeitungen verkauft. Die Zeitungen drucken diese Berichte ab und die Leserinnen und Leser zahlen dafür, dass sie solche Texte lesen!
Vielleicht ist jetzt ihre Überraschung bereits grösser: An Roboter, die Autos zusammenbauen etc. hat man sich gewöhnt. Aber hier fangen Computer an, Dinge zu tun, die wir bis vor kurzem noch als typisch menschlich betrachtet haben: Viele von Ihnen schreiben Berichte und hatten bisher das Gefühl, dass sie dafür eine gute Schulbildung und ein Studium benötigt haben. Ist das weiterhin so?
Vielleicht ist das ja bald nicht mehr notwendig?