Wikis in der Bildung: Chaos, Emanzipation oder Schweizer Messer?

Vortrag im Rahmen des Wiki-Workshops am 2. Fernausbildungskongress 2005
Hamburg, 20.09.2005

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38
Die beiden vorgestellten Wikiserver
Die Beispiele stammen von zwei Wiki-Servern.
Beim einen handelt es sich um den Wiki-Server der Pädagogischen Hochschule Solothurn. Die PH Solothurn ist eine Fachhochschule und bildet Kindergärtnerinnen und Primarlehrpersonen aus. Zur Zeit sind etwa X Studierende in der dreijährigen Ausbildung. Wiki ist an der PH Solothurn die offizielle virtuelle Plattform und wird seit April 2004 genutzt.
Beim anderen Server handelt es sich um einen non-profit-Server, mit derzeit ca. 1200 angemeldeten Nutzerinnen und Nutzern. Aktiv genutzt wird er derzeit vor allem von drei Gymnasien und einem Nachdiplomstudiengang "Neue Medien". Daneben betreibe ich auch mein persönliches Wiki auf diesem Server.