Das Digitale ist da. Was davon kommt in die Schule?

Präsentation für den Erziehungsrat des Kantons Schwyz
Immensee, 14.11.2013

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38
Diese Folien bei Slideshare anschauen...
Diese Folien bei Slideshare anschauen...

 
Seite generiert am 09.02.2015
Digitalisierung erleichert ...

Verweise auf Biblionetz-Objekte:

  • Digitalisiserung erleichtert (auch Laien) das Erstellen von Büchern (auch ohne Verlag)
Die Digitalisierung bietet einige technische Potenziale zur Effizienzsteigerung bei der Herstellung, Verteilung und Nutzung von Büchern.
  • Erstellen: Textverarbeitungs- und Layoutprogramme ermöglichen heute auf üblichen Computern die Erstellung von druckfertigen bzw. publikationsreifen Büchern. Da damit teure Spezialgeräte wegfallen ist es mindestens in technischer Hinsicht auch Laien möglich, publikationsreife Bücher herzustellen.
  • Überarbeiten: Digital vorliegende Dokumente sind leichter zu überarbeiten. Damit sinkt der technische Aufwand für Aktualisierungen und Erweiterungen.
  • Verteilen: Werden die Bücher nicht in Papierform sondern elektronisch publiziert, so erleichtert dies ihre Verteilung. Dieser Effizienzgewinn kommt nicht nur bei der erstmaligen Verteilung zum Tragen, sondern erleichtert auch die Verteilung von Aktualisierungen und Korrekturen.
  • Kopieren: Technisch betrachtet vom Verteilen praktisch nicht zu unterscheiden, lassen sich digital vorliegende Bücher auch einfacher kopieren, nicht zur ungeteilten Freude von Verlagen.
  • Navigation: Digitale Bücher bieten andere und meist mehr Navigationsmöglichkeiten als gedruckte Bücher. Im einfachsten Fall ist nur das Inhaltsverzeichnis mit den entsprechenden Kapiteln verknüpft, es lassen sich aber auch Fussnoten, Literaturangaben und Querverweise entsprechend verbinden.
  • Suchen: Als letztes Potenzial ist schliesslich die Volltextsuche digitaler Bücher zu erwähnen. Während man bei gedruckten Büchern auf einen eventuell verfügbaren, vorgegebenen Index angewiesen ist, lässt sich bei digitalen Büchern normalerweise der gesamte Text durchsuchen.