/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Lernen 0

Diese Seite wurde seit 12 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

Gregory BatesonLernen null ist durch die spezifische Wirksamkeit der Reaktion charakterisiert, die - zu Recht oder zu Unrecht - keiner Korrektur unterliegt.
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation (1971) auf Seite 379
Gregory BatesonDas ist der Fall, bei dem ein Einzelwesen minimale Veränderung in seiner Reaktion auf eine wiederholte Einheit der sensorischen Eingabe zeigt.
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation (1971) auf Seite 367
Auf der Stufe 0 findet kein Lernen im eigentlichen Sinne statt. Dort handelt es sich um eine starre Koppelung von Reiz und Reaktion, wie es etwa bei Reflexen der Fall ist.
Von Rolf Huschke-Rhein im Buch Die Schule neu erfinden (1996) im Text Lernen, Leben, Überleben auf Seite 46

iconBemerkungen

Gregory BatesonDie Besonderheit der Reaktion, die wir "Lernen null" nennen, ist charakteristisch für jedes Protoplasma; es ist aber interessant zu sehen, dass Gewöhnung vielleicht die einzige Form von Lernen I ist, die Lebewesen ohne Nervensystem erreichen können.
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation (1971) auf Seite 372
Gregory BatesonEs ist auch interessant, anzumerken, dass im Rahmen unserer Definition viele sehr einfache mechanische Geräte zumindest das Phänomen des "Lernens null" zeigen. Die Frage lautet nicht: "Können Maschinen lernen?", sondern: "Welche Ebene oder Ordnung des Lernens erreicht eine gegebene Maschine wirklich?"
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation (1971) auf Seite 368
Gregory BatesonIn gewöhnlicher, nichttechnischer Redeweise wird das Wort "Lernen" häufig auf das angewandt, was hier als "Lernen null" bezeichnet wird, d. h. auf die einfache Informationsaufnahme von einem äueren Ereignis, dergestalt, dass ein ähnliches Ereignis zu einem späteren (und geeigneten) Zeitpunkt dieselbe Information übermitteln wird: Ich lerne von der Werkssirene, dass es zwölf Uhr ist.
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Die logischen Kategorien von Lernen und Kommunikation (1971) auf Seite 367

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Lernen I, Lernen III, Lernen IV, Lernen II / Deutero-Lernen, Übertragung

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Lernen 0 1143
Webzugriffe auf Lernen 0 
2002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017