/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Verständlichkeit:Gliederung/Ordnung

Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

Die Dimension der Gliederung und Ordnung bezieht sich auf die äußere Gliederung und die innere Ordnung. Außere Gliederung bedeutet, dass der Aufbau des Textes sichtbar gemacht wird. D. h.: Zusammengehörige Teile sind durch überschriftete Absätze, durch Vor- und Zwischenbemerkungen kenntlich gemacht; Wesentliches wird von weniger Wesentlichem durch Hervorhebungen oder Zusammenfassungen unterschieden. Innere Ordnung bedeutet, dass die Sätze nicht beziehungslos nebeneinander stehen, sondern folgerichtig aufeinander bezogen sind.
Von Silke Frieda Heiss, Wolfgang Schnotz Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Psychologie des Wissensmanagements (2004) im Text Die Bedeutung der Sprache im Wissensmanagement auf Seite 47
Friedemann Schulz von ThunDieses Merkmal bezieht sich auf die innere Ordnung und die äußere Gliederung eines Textes.
  • Innere Ordnung: Die Sätze stehen nicht beziehungslos nebeneinander, sondern sind folgerichtig aufeinander bezogen. Die Informationen werden in einer sinnvollen Reihenfolge dargeboten.
  • Äußere Gliederung: Der Aufbau des Textes wird sichtbar gemacht. Zusammengehörige Teile sind übersichtlich gruppiert, z. B. durch überschriftete Absätze. Vor- und Zwischenbemerkungen gliedern den Text. Wesentliches wird von weniger Wichtigem sichtbar unterschieden, z. B. durch Hervorhebungen oder durch Zusammenfassungen.
Von Inghard Langer, Friedemann Schulz von Thun, Reinhard Tausch im Buch Sich verständlich ausdrücken (1974) im Text Grundlagen und Übungen auf Seite 18

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Verständlichkeit:Kürze/Prägnanz, Verständlichkeit:Einfachheit, Verständlichkeit:Stimulanz, Hamburger Verständlichkeitskonzept, Verständlichkeit

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

Reinhard Tausch Reinhard
Tausch
Inghard Langer Inghard
Langer
Friedemann Schulz von Thun Friedemann
Schulz von Thun
Ruth Cohn Ruth
Cohn

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconExterne Links

Auf dem WWW Verständlich schreiben auf dem Web: Kostenloser WWW-Kurs zum Selbststudium über das Hamburger Verständlichkeitskonzept (Semesterarbeit an der ETH Zürich im Jahr 2000) ( WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Verständlichkeit:Gliederung/Ordnung 5315232534133333324
Webzugriffe auf Verständlichkeit:Gliederung/Ordnung 
1999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017