/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Intelligenztest / IQ

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Intelligenztest, IQ

iconBemerkungen

Neil PostmanIntelligenz besitzt keine Quantität und keine Ausdehnung, es sei denn, wir glauben, es verhält sich so.
Von Neil Postman im Buch Wir amüsieren uns zu Tode (1985) im Text Das Medium ist die Metapher
Joseph WeizenbaumEs gibt wenige 'wissenschaftliche' Theorien, die das Denken von Wissenschaftlern und Laien stärker in Verwirrung gestürzt haben als die des 'Intelligenzquotienten'.
Von Joseph Weizenbaum im Buch Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (1976) im Text Künstliche Intelligenz auf Seite 269
Daniel GolemanSetzt man das Abschneiden im IQ-Test in Beziehung zum beruflichen Erfolg, so werden die Unterschiede der höchsten Schätzung zufolge zu rund 25 Prozent dem IQ zugeschrieben.
Von Daniel Goleman im Buch EQ 2 (1998) im Text Kompetenzen der Leistungs-Asse auf Seite 30
Joseph WeizenbaumDie Vorstellung, Intelligenz könne entlang einer simplen Linearskala quantitativ erfasst werden, hat unserer Gesellschaft vor allem auf dem Gebiet des Erziehungswesens unsäglichen Schmerz zugefügt.
Von Joseph Weizenbaum im Buch Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (1976) im Text Künstliche Intelligenz auf Seite 269
Rolf PfeiferChristian ScheierIQ tests were originally invented to determine whether certain children would be better off in a special school. Eventually, the IQ test was turned into a general intelligence test, claiming to measure a general intelligence factor g. It is now generally agreed that intelligence is much too complex a phenomenon to be measured by a test yielding one number.
Von Rolf Pfeifer, Christian Scheier im Buch Understanding Intelligence (1999) im Text The Study of Intelligence auf Seite 32
Die Korrelation zwischen IQ und Schulnoten ist nur mittelmässig und der Zusammenhang zwischen IQ und Erfolg im Studium oder Beruf noch geringer. Für Vorhersagen über Karriereaussichten einer Person ist die Kenntnis des IQ daher fast wertlos: Sie kann die Irrtumswahrscheinlichkeit, etwa bei der Wahl einer Schulform oder Berufsausbildung , nur um 20 beziehungsweise 5 Prozent senken.
Von Christopher Schrader in der Zeitschrift Intelligenz und Bewusstsein (1994) im Text Der falsch vermessene Verstand
Joseph WeizenbaumMir geht es [...] darum, dass die Mythen um die Intelligenztests die vielfach übernommene und doch so irreführende Überzeugung genährt haben, Intelligenz sei in irgendeiner Weise eine permanente, unveränderliche und kulturell unabhängige Eigenschaft von Individuen (etwa wie die Farbe der Augen) und dass sie darüber hinaus von Generation zu Generation durch Vererbung weitergegeben werde.
Von Joseph Weizenbaum im Buch Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (1976) im Text Künstliche Intelligenz auf Seite 270
Ross AshbyMany of the tests used for measuring “intelligence” are scored essentially according to the candidate’s power of appropriate selection. Thus one test shows the child a common object and asks its name: out of all words the child must select the proper one. Another test asks the child how it would find a ball in field: out of all the possible paths the child must select one of the suitable few. Thus it is not impossible that what is commonly referred to as “intellectual power” may be equivalent to “power of appropriate selection”. Indeed, if a talking Black Box were to show high power of appropriate selection in such matters—so that, when given difficult problems it persistently gave correct answers—we could hardly deny that it was showing the behavioral equivalent of “high intelligence”.
Von Ross Ashby im Buch An Introduction to Cybernetics (1956) im Text Amplifying the Regulation auf Seite 272
Neil PostmanEs gibt beispielsweise keinen Test, mit dem sich die Intelligenz eines Menschen messen ließe. Intelligenz ist ein umfassender Begriff, der die Fähigkeit eines Menschen beschreibt, in einer Vielfalt neuer oder unerwarteter Zusammenhänge Probleme des wirklichen Lebens zu lösen. Jeder, ausgenommen die Experten, weiß, daß dem Einzelnen diese Fähigkeit je nach Art der zu lösenden Probleme in höchst unterschiedlichem Maße zur Verfügung steht - von beständig effektiv bis hin zu beständig ineffektiv. Wenn man uns jedoch glauben machen will, ein Test könne ein genaues Maß für die Menge der Intelligenz eines Einzelnen offenbaren, dann wird aus institutioneller Sicht der Punktwert in einem solchen Test gleichgesetzt mit der Intelligenz dieses Einzelnen. Der Test verwandelt eine abstrakte, facettenreiche Bedeutung in einen technischen, exakten Ausdruck, der all das außer acht läßt, worauf es wirklich ankommt. Von einem Intelligenztest könnte man sagen, was Macbeth vom Leben sagt: »ein Märchen ist's, erzählt von einem Tollen [einem Experten], das nichts bedeutet.«
Von Neil Postman im Buch Technopoly (1992) im Text Der Zusammenbruch der Abwehrmechanismen

iconVerwandte Objeke


Fragen
Lässt sich Intelligenz messen?Can we measure intelligence?
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Intelligenzintelligence, Emotionale Intelligenz, Instinktinstinct, Unschärferelation, Primzahlen

iconHäufig erwähnende Personen

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconExterne Links

Auf dem WWW Die IQ-Falle: Intelligenz, Sozialstruktur und Politik: Gliederung, umfangreiche Textausschnitte und Rezensionen des Buches Die IQ-Falle ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2017-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2017-06-28)
Auf dem WWW Intelligenztest & Iq Test: Das Original: Kennen Sie Ihre Intelligenz: Machen Sie Ihren Intelligenztest/Iq-Test online und sofort. ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2017-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2009-10-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Intelligenztest / IQ 463531235232342331112325546243334363332633432
Webzugriffe auf Intelligenztest / IQ 
1999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017