/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Chaostheoriechoas theory

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Chaostheorie, choas theory

iconDefinitionen

The study of patterns and emergent behavior in complex Systems comprised of many unpredictable elements (e.g., the weather).
Von Ray Kurzweil im Buch The Age of Spiritual Machines (1999) auf Seite 299
Worum geht es bei der Chaostheorie? Es gibt viele physikalische Phönomene, die durch deterministische Gesetze bestimmt und daher im Prinzip vorhersagbar sind, aufgrund ihrer "Empfindichkeit gegenüber den Ausgangsbedingungen" in der Praxis aber trotzdem nicht vorhergesagt werden können.
Von Alan Sokal, Jean Bricmont im Buch Eleganter Unsinn (1998) im Text Intermezzo: Chaostheorie und "postmoderne Wissenschaft" auf Seite 159

iconBemerkungen

Einige angebliche "Anwendungen" der Chaostheorie - beispielsweise auf die Managementpraxis oder die Literaturanalyse - grenzen ans Absurde.
Von Alan Sokal, Jean Bricmont im Buch Eleganter Unsinn (1998) im Text Intermezzo: Chaostheorie und "postmoderne Wissenschaft" auf Seite 167
Zu allem Übel wird die Chaostheorie - die mathematisch gut ausgearbeitet ist - häufig mit den erst ansatzweise formulierten Theorien der Komplexität und der Selbstorganisation verwechselt.
Von Alan Sokal, Jean Bricmont im Buch Eleganter Unsinn (1998) im Text Intermezzo: Chaostheorie und "postmoderne Wissenschaft"
Heinz von FoersterWas heute beispielsweise unter dem wunderbaren und beeindruckenden Namen Chaostheorie firmiert, ist nichts anderes als rekursive Funktionentheorie, und die wurde bereits Ende des neunzehnten Jahrhunderts von Koch, Hilbert und anderen entwickelt.
Von Heinz von Foerster im Buch Short Cuts 5 im Text Meine eigene Geschichte ist anders verlaufen (1995) auf Seite 81
Heinz von FoersterDie Leute, die dieses Wort Artificial Intelligence erfunden haben, waren wirklich genial. Sie haben verstanden, was ein gutes public relation word ist, wie zum Beispiels auch Chaos oder Chaostheorie. Da kaufen alle Chaostheorie. Wenn du Theorie rekursiver Funktionen sagst, dann schläft man sofort ein, das ist was Lustiges für die Mathematiker zum Spielen.
Von Heinz von Foerster im Buch Konstruktivismus und Kognitionswissenschaft (1997) im Text Interview mit Heinz von Foerster auf Seite 229
Die (absichtliche oder unabsichtliche) Verwechslung der zahlreichen Bedeutungen des vielerlei Vorstellungen hervorrufenden Wortes "Chaos" - seiner spezifischen Bedeutung in der mathematischen Theorie der nichtlinearen Dynamik, wo es in etwa (wenn auch nicht völlig) mit "Empfindlichkeit gegenüber den Ausgangsbedingungen" gleichzusetzen ist, und seiner allgemeineren Bedeutung in der Soziologie, der Politologie, der Geschichtswissenschaft und der Theologie, wo es häufig als Synonym für Unordnung verwendet wird - führt zu einem weiteren Mißbrauch.
Von Alan Sokal, Jean Bricmont im Buch Eleganter Unsinn (1998) im Text Intermezzo: Chaostheorie und "postmoderne Wissenschaft"

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Seltsame Attraktorenstrange attractor, Chaoschaos, Nichtlinearität, Fraktalefractals, Selbstorganisationself organisation

iconHäufig co-zitierte Personen

Heinz von Foerster Heinz von
Foerster
Margaret Mead Margaret
Mead
Hans Lukas Teuber Hans Lukas
Teuber
Francisco J. Varela Francisco J.
Varela
Frege Frege
Arthur Schopenhauer Arthur
Schopenhauer
Karl H. Müller Karl H.
Müller
Humberto R. Maturana Humberto R.
Maturana
Lars Löfgren Lars
Löfgren
Albert Müller Albert
Müller
Henri Poincaré Henri
Poincaré
Immanuel Kant Immanuel
Kant
Gotthard Günther Gotthard
Günther
René Descartes René
Descartes
Rudolf Carnap Rudolf
Carnap
Stephen W. Hawkings Stephen W.
Hawkings
Erwin Schrödinger Erwin
Schrödinger
Julian Bigelow Julian
Bigelow
Isaac Newton Isaac
Newton
Gregory Bateson Gregory
Bateson
Norbert Wiener Norbert
Wiener

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconExterne Links

Auf dem WWW Fractal Dimension Systems: Informationen zur Chaostheorie und zu Fraktalen (noch im Aufbau) ( WWW: Link OK 2017-06-28 ,Neulich geändert. am: 2017-06-27)
Auf dem WWW http://www.chaos-theorie.de/: Bisher Linksammlung, geplant Dokumentensammlung ( WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Chaostheorie 4621636364343373353363622222
Webzugriffe auf Chaostheorie 
19981999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017