/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

GefangenendilemmaPrisoner's dilemma

Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Gefangenendilemma, Prisoner's dilemma

iconDefinitionen

Das Gefangenen-Dilemma wurde in den 1950er Jahren von Merrill Flood und Melvin Dresher, zwei Mitarbeitern der RAND-Corporation, einer Denkfabrik zur Beratung der Streitkräfte der USA, formuliert und vom US-Mathematiker Albert William Tucker benannt. Seine bekannteste Version lautet wie folgt: Zwei Verdächtige werden von der Polizei verhaftet und isoliert voneinander inhaftiert. Es liegen eine Reihe von Indizien, aber keine Beweise gegen sie vor. Die Polizei beschließt folgenden Handel: wenn ein Verdächtiger gegen den anderen aussagt (ihn "betrügt"), so dass dieser verurteilt werden kann, dieser seinerseits aber nicht gegen den anderen aussagt, so geht der Aussagende sofort frei, während der Verurteilte 10 Jahre Haft erhlllt Wenn beide gegeneinander aussagen (heide "betrügen"), so erhalten beide eine Gefängnisstrafe von 5 Jahren. Wenn dagegen beide schweigen (heide ,,kooperieren"), so können sie beide nur zu einer geringen Haftstrafe von sechs Monaten verurteilt werden.
Von Manfred Füllsack im Buch Gleichzeitige Ungleichzeitigkeiten (2011) im Text Spiele

iconBemerkungen

Social accounting systems also offer a means to escape from social dilemmas like the traditional Prisoner's Dilemma game. This game pits self-interest against cooperation, and the choice turns on the question of trust: Does Prisoner A trust Prisoner B to keep a mutual silence pact? The true solution to the problem is to turn the Prisoner's Dilemma game into an Assurance Game in which players win by building their reputation as trusted partners. Social accounting systems build this reputation in a variety of ways, from formal, centralized rating systems to distributed collaborative-filtering mechanisms.
Von Howard Rheingold, Andrea Saveri, Kathi Vian Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt in der Broschüre Technologies of Cooperation (2005)

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Spieltheoriegame theory, Dilemma, Social accounting systemsSocial accounting systems, Soziales Dilemma, Reed's lawReed's law

iconHäufig co-zitierte Personen

Frege Frege

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconExterne Links

Auf dem WWW http://www.systemisch.de :systemische Institute, Therapie, Theorie, Philosophie ( WWW: Link OK 2016-05-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Gefangenendilemma 356233332103564233233
Webzugriffe auf Gefangenendilemma 
1998199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016