/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Nein, Finnland schafft nicht alle Schulfächer ab

Stefanie Kruse
Erstpublikation in: Mitteldeutsche Zeitung, 15.11.16
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit März 2019. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Finnlands Schulsystem ist eines der innovativsten in den westlichen Ländern. Kinder müssen nicht in die Schule, bevor sie sieben Jahre alt sind, es gibt im Vergleich zu anderen Systemen in Europa kaum Hausaufgaben und die Sommerferien dauern zehn bis elf Wochen.
Obwohl Finnland in der schulischen Erziehung seines Nachwuchses oft nicht den Weg der breiten europäischen Masse gewählt hat, ist das Land mit etwa 5,4 Millionen Einwohnern in PISA-Studien dennoch seit Jahren unter den ersten zehn zu finden. In vielen Medien wird nun berichtet, dass auch konventionelle Schulfächer für bestimmte Klassenstufen abgeschafft werden sollen. Doch wie soll das eigentliche Bildungssystem denn nun aussehen?
Von Klappentext im Text Nein, Finnland schafft nicht alle Schulfächer ab (2016)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt...


Aussagen
KB IB clear
Finnland schafft die Schulfächer (nicht) ab

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Finnland, Hausaufgabenhomework, PISA-StudienPISA studies, Schulfächer

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Nein, Finnland schafft nicht alle Schulfächer ab: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 203 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.