/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Mit dem Tablet sieht man besser - Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten

Marco Zerwas
Zu finden in: Das elektronische Schulbuch (2014) (Seite 119 bis 134), 2014   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Dem Lernen mit Tablets wird allerorten zunehmend Bedeutung beigemessen. Auf schulisches Lernen bezogen sind jedoch noch längst nicht alle Möglichkeiten der neuen Technologie ausgeschöpft. Vielmehr beschränken sich die Bemühungen der etablierten Schulbuchverlage noch auf digitalisierte Ausgaben ihrer Printmedien. Es ist daher das Anliegen dieses Papers, das technische Spektrum der Tablets für den Lernprozess aufzuzeigen und beispielhaft anhand einer Unterrichtssequenz das Potenzial insbesondere für das Historische Lernen an außerschulischen Lernorten zu belegen. Das Fazit zeigt, dass für die mentalen Prozesse der historischen Sinnbildung, die in der Regel in einer räumlichen und zeitlichen Dimension verortet sind, die Tablets mit ihrer Sensorik und Darstellungsmöglichkeiten, die idealen medialen Begleiter sind. Gefordert wird eine veränderte Lernkultur, die bei Lernenden wie Lehrenden eine Akzeptanz des Tablets nicht als digitales Schulbuch, sondern als den Lernprozess unterstützendes Medium voraussetzt.
Von Marco Zerwas im Konferenz-Band Das elektronische Schulbuch (2014) (2014) im Text Mit dem Tablet sieht man besser - Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten
The idea of tablet-based learning has become increasingly popular. This is not reflected in the range of educational products currently on offer, though. So far, most established textbook publishers have produced litt le more than a digitalized version of their printed material. Therefore, the author of this paper wants to demonstrate how the teaching and learning of history can benefit from the additional technical possibilities of tablets. He uses an exemplary sequence of lessons to discuss the potential of tablets when teaching history at original sites and other places of historical value outside the school building in extracurricular activities. He argues that the use of tablets in this context greatly enhances the mental process of making sense of history, which usually requires orientation in space and time, because they offer a wide range of possibilit ies to display additional information and make it possible to approach a topic from numerous angles. In conclusion, he demands a change in the way we teach and learn: that teachers and students no longer see a tablet as the digitalized version of the paper textbook they know, but as a medium that is supporting the process of learning.
Von Marco Zerwas im Konferenz-Band Das elektronische Schulbuch (2014) (2014) im Text Mit dem Tablet sieht man besser - Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Personen
KB IB clear
Birgit Eickelmann, Frank Thissen

Begriffe
KB IB clear
Buchbook, Digitalisierung, LearningApps, Lehrmittelverlagtextbook publisher, Lernenlearning, Lernumgebung, Open Educational Resources (OER)Open Educational Resources, Schulbuchschoolbook, Schuleschool, TabletTablet, Tablets in educationTablets in education, Verlagepublisher
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 9, 5, 9, 10, 3, 3, 5, 9, 11, 8, 4, 84448551
2013    Mobiles Lernen in der Schule (Frank Thissen) 8, 2, 3, 8, 3, 3, 10, 10, 7, 3, 6, 315793530

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
iPad, LehrerIn, Unterricht

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalMit dem Tablet sieht man besser - Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 1501 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.