/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Psychische Folgen der Internetnutzung

Publikationsdatum:
Zu finden in: Der Bürger im Staat 4/2014, 2014    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Während die Apologeten digitaler Medien hoffnungsfrohe Szenarien entwerfen, prognostizieren Skeptiker kulturpessimistische Schreckensbilder. „Meiden Sie die digitalen Medien. Sie machen tatsächlich dick, dumm, aggressiv, einsam, krank und unglücklich“, warnt uns beispielsweise der Psychiater und Gehirnforscher Manfred Spitzer in seinem viel diskutierten Buch „Digitale Demenz“. Hat er Recht? Nicola Döring fasst den aktuellen Forschungsstand zu psychologischen Risiken und Chancen der Internetnutzung zusammen. Es zeigt sich, dass Personen-, Situations- und Umweltfaktoren maßgeblich darüber entscheiden, wie das Internet genutzt wird und ob daraus eher positive oder negative Effekte resultieren. Oft zeigt sich der sogenannte Matthäus-Effekt („Wer hat, dem wird gegeben“), demgemäß sich soziale Ungleichheiten durch Internetnutzung vergrößern. Das Internet kann aber auch kompensatorisch wirken und Benachteiligungen ausgleichen. Maßnahmen der Medienregulierung und Medienkompetenzbildung zielen darauf ab, Risiken zu reduzieren und konstruktive Nutzungsweisen digitaler Medien zu fördern.
Von Klappentext in der Zeitschrift Der Bürger im Staat 4/2014 im Text Psychische Folgen der Internetnutzung (2014)

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Markus Appel, Jürgen Bortz, Nicholas G. Carr, Nicola Döring, Joseph C. R. Licklider, Jenny Liu, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Platon, Howard Rheingold, Constanze Schreiner, Betsy Sparrow, Manfred Spitzer, Robert W. Taylor, Sherry Turkle, Daniel M. Wegner

Aussagen
KB IB clear
Behauptung 53: Internet macht süchtig.
Behauptung 54: Internet macht einsam.
Das Internet macht unglücklich
ICT führt dazu, dass wir unser Gedächtnis immer weniger benutzen

Begriffe
KB IB clear
Gehirnbrain, Internetinternet, Lesekompetenz, Lesesucht, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Success to the SuccessfulSuccess to the Successful, Zufriedenheit / Glückhappyness
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
 Phaidros (Platon) 10300
1993The Virtual Community (Howard Rheingold) 3, 3, 1, 10, 6, 4, 2, 3, 5, 1, 8, 13611215
1999  Sozialpsychologie des Internet (Nicola Döring) 7, 7, 3, 15, 12, 6, 6, 3, 7, 8, 9, 75513278324
2001    Forschungsmethoden und Evaluation (Jürgen Bortz, Nicola Döring) 6, 2, 2, 3, 7, 8, 5, 3, 4, 3, 9, 8272381617
2010   The Shallows (Nicholas G. Carr) 5, 5, 2, 10, 6, 8, 1, 2, 6, 3, 9, 34073329
2011    Alone together (Sherry Turkle) 4, 4, 2, 12, 5, 4, 4, 2, 7, 5, 8, 841668485
2011    The Digital Divide (Mark Bauerlein) 24, 24, 28, 22, 16, 8, 19, 10, 9, 22, 12, 61513561620
2012   Net Smart (Howard Rheingold) 4, 4, 4, 3, 7, 6, 1, 1, 5, 3, 9, 37203268
2012    Digitale Demenz (Manfred Spitzer) 14, 14, 19, 23, 17, 7, 11, 6, 10, 12, 13, 13144220132285
2013    JIM-Studie 2013 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 1, 1, 4, 7, 7, 4, 4, 1, 6, 2, 11, 420294317
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1968    The Computer as a Communication Device (Joseph C. R. Licklider, Robert W. Taylor) 2, 3, 2, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 1, 4, 2642103
2008   Is Google Making Us Stupid? (Nicholas G. Carr) 1, 1, 1, 8, 4, 4, 2, 2, 7, 2, 6, 22062389
2011    Google Effects on Memory (Betsy Sparrow, Jenny Liu, Daniel M. Wegner) 2, 2, 2, 1, 7, 3, 3, 2, 2, 4, 5, 41094200
2014    Digitale Demenz? (Markus Appel, Constanze Schreiner) 3, 4, 4, 4, 2, 9, 3, 4, 2, 4, 5, 48294272

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Psychische Folgen der Internetnutzung: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 199 kByte; WWW: Link OK 2019-02-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.