/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Mobile Geräte bringen Lernende in Bewegung - doch bewegen sie sie auch zum Lernen?

Anmerkungen zum Motivationsmythos mobilen Lernens
Thomas Knaus
Zu finden in: Mobiles Lernen (Seite 8 bis 9), 2015   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Dieser Beitrag analysiert aus motivationspsychologischer und lerntheoretischer Perspektive die Nutzung mobiler Medien in (Hoch-)Schulen und soll die Allgemeingültigkeit der These 11 Medien motivieren" in Frage stellen sowie Kriterien für einen lernförderlichen und motivierenden Einsatzes mobiler Geräte identifizieren Entscheidend ist letztlich, wie wir mobile Medien, deren Potenzial wir unterhaltungsbezogen bereits ausgiebig nutzen, in Lehr- und Lernkontexten gezielt einsetzen.
Von Thomas Knaus in der Zeitschrift Mobiles Lernen (2015) im Text Mobile Geräte bringen Lernende in Bewegung - doch bewegen sie sie auch zum Lernen?
Der Beitrag geht nach kurzen Ausführungen zu den Themen Motivation und Lernen der Frage nach, ob – und wenn ja – warum und wie mobile Medien motivierend für das Lernen wirken. Aus fünf möglichen motivationalen Aspekten mobiler Medien nimmt der Autor einen näher unter die Lupe – den Beitrag mobiler Medien zu Interaktion und erweiterter sozialer Eingebundenheit. Er macht deutlich, dass nicht die Medien an sich motivierend wirken, sondern die Möglichkeiten zu einem motivierenden Austausch mit anderen.
Von Klappentext in der Zeitschrift Mobiles Lernen (2015) im Text Mobile Geräte bringen Lernende in Bewegung - doch bewegen sie sie auch zum Lernen?
Immer wieder wird behauptet oder empirisch belegt, dass mobile Medien in Lehr- und Lernkontexten eingesetzt werden sollten, weil sie als 11Motor und Motivator" (KMK 2012, S. 4) wirkten. Dass mobile Medien über motivationale Effekte verfügen, ist zwar nicht grundsätzlich falsch, jedoch wird diese Wirkung üblicherweise verkürzt dargestellt - es wird angenommen, ihre mobile Form wirke per se motivierend und damit lernförderlich. In der Folge werden mobile Medien dann mitunter unreflektiert eingesetzt. Um dem zu begegnen, erscheint ein näherer Blick auf die motivationalen Wirkungen mobiler Medien sinnvoll.
Von Thomas Knaus in der Zeitschrift Mobiles Lernen (2015) im Text Mobile Geräte bringen Lernende in Bewegung - doch bewegen sie sie auch zum Lernen?

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Edward L. Deci, Kultusministerkonferenz, Richard M. Ryan

Aussagen
KB IB clear
Computereinsatz in der Schule wirkt motivierend

Begriffe
KB IB clear
Motivationmotivation
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1993    Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik (Edward L. Deci, Richard M. Ryan) 13, 14, 9, 14, 12, 10, 6, 11, 5, 4, 12, 122914123290
2012    Medienbildung in der Schule (Kultusministerkonferenz) 3, 3, 2, 3, 3, 3, 4, 4, 6, 3, 3, 12262212199

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalMobile Geräte bringen Lernende in Bewegung - doch bewegen sie sie auch zum Lernen?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 327 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitschriftenartikel 3
Verweise von diesem Zeitschriftenartikel 8
Webzugriffe auf diesen Zeitschriftenartikel 1121114111111212136
201520162017