/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Medienkindheit in zeitgenössischen Familien

Zur notwendigen Verbindung praxis- und wirkungstheoretischer Ansätze
Andreas Lange
Publikationsdatum:
Zu finden in: Handbuch Kinder und Medien (Seite 483 bis 501), 2013
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Das Zusammendenken der medialen Praktiken von Kindern einschließlich ihrer potenziellen Wirkungen sowie ihrer familialen Kontextbedingungen im weitesten Sinne ist eine schwierige und reizvolle Aufgabe zugleich. Schwierig erstens deshalb, weil sowohl "Kinder" als auch "Familien" im Zentrum nicht nur wissenschaftlicher Diskurse stehen, sondern seit längerer Zeit auch Gegenstand heftiger politischer und weltanschaulicher Kontroversen sind. Im Falle der Familien sind dies im Jahr 2012 beispielsweise Debatten um die kontraproduktiven Effekte des Betreuungsgeldes auf der einen Seite und die Notwendigkeit, Familien zeitpolitisch zu unterstützen auf der anderen Seite. Im Falle der Kinder sind es gerade deren mediale Praktiken und deren "Konsumverhalten", welche immer wieder, beginnend mit den 1900er-Jahren (Maase 2012) ganze Legionen von Kritiken auf sich ziehen.
Von Andreas Lange im Buch Handbuch Kinder und Medien im Text Medienkindheit in zeitgenössischen Familien (2013)

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Autorengruppe Bildungsberichterstattung

Begriffe
KB IB clear
Elternparents, Familiefamily, Kinderchildren, Medienmedia
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2012    Bildung in Deutschland 20121, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 2, 1, 1, 2, 635675

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 7
Webzugriffe auf dieses Kapitel 63143112712312111151111111222
20132014201520162017