/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Die Schule revolutionieren

Gerd Gigerenzer
Zu finden in: Risiko, 2013   
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Vor Jahrhunderten konnte sich kaum jemand eine Gesellschaft vorstellen, in der fast jeder lesen und schreiben kann. Solche Gesellschaften gibt es inzwischen. Heute können sich nur wenige eine Gesellschaft vorstellen, in der fast jeder risikokompetent ist. Auch solche Gesellschaften wird es bald geben, wenn wir uns dafür einsetzen. Um dahin zu kommen, müssen wir lange vor dem Abitur oder Studium beginnen. Selbst kleine Kinder können Risiken und Wahrscheinlichkeiten verstehen, wenn man sie ihnen spielerisch vermittelt. Früherziehung in Risikokompetenz wird wesentlich dazu beitragen, dass eine neue Generation lernt, mit den Ungewissheiten des Lebens umzugehen, und dass der Paternalismus zu einem Gespenst der Vergangenheit wird.

Das Curriculum der Risikokompetenz, das ich mir wünsche, umfasst drei Themen und drei Kategorien von Fertigkeiten. Die drei Themen sind:

– Gesundheitskompetenz

– Finanzkompetenz

– Digitale Risikokompetenz

Drei Fertigkeiten sind zur Beherrschung jedes Themas erforderlich:

– Statistisches Denken

– Faustregeln

– Die Psychologie des Risikos

Beim statistischen Denken geht es um quantitative Intelligenz, etwa um das Verständnis von Regenwahrscheinlichkeiten, bei Faustregeln um gute Entscheidungen in einer ungewissen Welt und bei der Psychologie des Risikos um die emotionalen und sozialen Kräfte, die unser Verhalten, seien wir allein, seien wir in Gruppen, beeinflussen. Die drei Fertigkeiten sollten nicht abstrakt gelehrt, sondern als Werkzeuge zur alltäglichen Problemlösung vermittelt werden, etwa im Umgang mit Gesundheit, Geld und digitalen Medien. Guter Unterricht beginnt mit Geschichten, die motivieren und einen Bezug zum Leben der Kinder herstellen. Erst später kann man zu abstrakten Prinzipien übergehen.

Wie wird der Erfolg aussehen? Zunächst einmal weniger Fettleibigkeit, Krebs und andere Gesundheitsprobleme. Die neue Generation wird auch besser mit Geld umzugehen wissen und sich nicht mehr astronomische Handyrechnungen und Kreditkartenschulden aufhalsen. Und sie wird in der Lage sein, digitale Medien zu verwenden und zu kontrollieren, statt von ihnen kontrolliert zu werden. Mit diesen Fähigkeiten werden die Kinder zu mündigen Bürgern heranwachsen, die es gewöhnt sind, Fragen zu stellen und die Verantwortung für ihre Entscheidungen zu übernehmen.

Von Gerd Gigerenzer im Buch Risiko (2013) im Text Die Schule revolutionieren

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Ulrich Beck, Ludwig Haag, Elsbeth Stern, Sherry Turkle

Fragen
KB IB clear
Welche Ausbildung wird in der Informationsgesellschaft benötigt?

Aussagen
KB IB clear
ICT beeinflusst Gesellschaft
ICT führt dazu, dass wir unser Gedächtnis immer weniger benutzen

Begriffe
KB IB clear
Denkenthinking, Digitale Kommunikation, Entdeckendiscover, Entdeckendes Lerneninquiry learning, Erkennen, facebook, Finanzkompetenz, Gesellschaftsociety, Gesundheithealth, Gesundheitskompetenz, Internetinternet, Kinderchildren, Kompetenzcompetence, Lebenlife, Mathematikmathematics, Medienmedia, Privatsphäreprivacy, Problemproblem, Psychologiepsychology, Risikorisk, Schuleschool, Unterricht, Verantwortungresponsability, Vergangenheitpast, Verhalten, Verstehenunderstanding, Werkzeugtool, Wissen
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1986Risikogesellschaft (Ulrich Beck) 4, 2, 1, 2, 1, 1, 1, 1, 2, 2, 4, 44654134
2011    Alone together (Sherry Turkle) 3, 4, 5, 10, 3, 5, 2, 2, 3, 2, 6, 18396218361
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2003    In Search of the Benefits of Learning Latin (Ludwig Haag, Elsbeth Stern) 1, 2, 3, 2, 3, 2, 1, 3, 1, 2, 2, 267292

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Kapitel

Unsere Kinder werden in Algebra, Geometrie, Trigonometrie und Infinitesimalrechung unterrichtet. Mit anderen Worten: Wir bringen ihnen die Mathematik der Gewissheit bei, nicht die der Ungewissheit, das heißt statistisches Denken. Wie viele von uns müssen am Arbeitsplatz oder zu Hause quadratische Gleichungen lösen, die Schnittfläche eines Würfels mit einer Ebene berechnen oder über irrationale Zahlen nachdenken?
von Gerd Gigerenzer im Buch Risiko (2013) im Text Die Schule revolutionieren

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 38
Webzugriffe auf dieses Kapitel 86244333163511431351321232211524551332334445348
20132014201520162017