/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Studi.UP

Mobile Mehrwert-Dienste für konventionelle Legacy-Applikationen des Campus Management
Jan Bernoth, Alexander Kortsch, Volker Kaatz, Sander Lass, Raphael Zender, Ulrike Lucke
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Ulrike LuckeStudierenden stehen zahlreiche Websites zur Verfügung, die die Organisation des Studiums erleichtern sollen. Die verbreitete Nutzung von mobilen Geräten erlaubt einen schnellen und ortsunabhängigen Zugang, jedoch sind viele dieser Sites nicht auf die speziellen Belange (Darstellungsform, Interaktionsmuster, Ressourcen, Sicherheit) der mobilen Plattformen abgestimmt oder nutzen deren Möglichkeiten nur unzureichend (Ortsbezug, persönliche Profile etc.). Die Integration derartiger mobiler Dienste unter einer modularen Oberfläche mit Single-Sign-On steigert die Usability und damit die Akzeptanz innerhalb der Zielgruppe. Herausforderung dabei ist es, den Zugriff auf alle Backend-Systeme zu realisieren, zumal nur wenige existierende Systeme technisch oder organisatorisch bedingt eine geeignete Schnittstelle zum Datenabruf bereitstellen. Der vorliegende Beitrag zeigt eine flexible Lösung 􀅆 unabhängig von vorhandenen Schnittstellen, leicht wartbar und modular aufgebaut sowie unter Berücksichtigung der zugehörigen Sicherheitsaspekte.
Von Jan Bernoth, Alexander Kortsch, Volker Kaatz, Sander Lass, Raphael Zender, Ulrike Lucke im Konferenz-Band Mobile Learning: Einsatz mobiler Endgeräte im Lernen, Wissenserwerb sowie der Lehr-/Lernorganisation (2012) im Text Studi.UP

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Hochschulehigher education institution

iconVolltext dieses Dokuments

LokalStudi.UP: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 969 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 1
Verweise von diesem Konferenz-Paper 2
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 132223121123321622323432334123611512154472
201220132014201520162017