/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Click2Vote

Ein servicebasiertes Clicker-Framework zur Teilnehmeraktivierung in Lehrveranstaltungen
Tom Tschernack, Raphael Zender, Ulrike Lucke
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Ulrike LuckePersonal Response Systeme (PRS) bzw. Clicker sind heute ein anerkanntes Mittel, um w¨ahrend einer Lehrveranstaltung Live-Feedbacks von Studierenden zu erhalten. Das Spektrum der Clicker-L¨osungen reicht von Hardware-Systemen, ¨uber Software-Tools bis hin zu webbasierten Anwendungen f¨ur unterschiedliche Client- Klassen. Allerdings handelt es sich bei diesen Systemen um in sich abgeschlossene L¨osungen mit propriet¨aren Schnittstellen. Dadurch ist eine Integration in gr¨oßere, beispielsweise universit¨are IT-Infrastrukturen nur eng begrenzt mit vertretbarem Aufwand m¨oglich. Dieser Artikel beschreibt ein offenes und flexibles Clicker-Framework, das ¨uber die Nutzung standardisierter Schnittstellen ein hohes Integrationspotential aufweist. Dadurch wird nicht nur der Einsatz mobiler Technologien f¨ur die klassiche Pr¨asenzlehre gef¨ordert sondern auch eine technische Mobilit¨at durch die Wahl beliebiger Hardwaresysteme gew¨ahrleistet. Die unterschiedlichen Nutzungs- und Integrationsans ¨atze werden beispielhaft vorgestellt und anhand konkreter Anwendungsszenarien diskutiert.
Von Tom Tschernack, Raphael Zender, Ulrike Lucke im Konferenz-Band Mobile Learning: Einsatz mobiler Endgeräte im Lernen, Wissenserwerb sowie der Lehr-/Lernorganisation (2012) im Text Click2Vote

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Classroom response systemClassroom response system, Feedback (Rückmeldung)Feedback

iconVolltext dieses Dokuments

LokalClick2Vote: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 669 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 1
Verweise von diesem Konferenz-Paper 3
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 10121142115113131131322231113122112
201220132014201520162017