/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

TextGrid - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften

(Workshop)
Michael Bender, Celia Krause, Andreas Rapp, Oliver Schmid, Philipp Vanscheidt
Zu finden in: Digitale Medien - Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre (Seite 124 bis 125), 2012    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

TextGrid ist ein Forschungsverbund, dessen Ziel es ist, den Zugang zu und den Austausch von Informationen in den Geisteswissenschaften mit Hilfe moderner Informationstechnologie zu unterstützen. Das TextGrid Laboratory bietet Zugriff auf fachwissenschaftliche Werkzeuge, Services und Inhalte. Das TextGrid Repository garantiert die langfristige Verfügbarkeit und Zugänglichkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten. Das Verbundforschungsprojekt TextGrid ist Teil der D-Grid-Initiative und wird vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Im Workshop wird eine digitale Edition als Beispiel für ein Forschungsprojekt dienen, das in TextGrid realisiert werden kann. Faksimile, XML-basierte Transkription und textkritische Auszeichnung, Verzeichnung von Metadaten und Hilfsmittel zur Kommentierung werden erläutert, in kleinen Übungen nachvollzogen und mit den Teilnehmern diskutiert werden.
Von Michael Bender, Celia Krause, Andreas Rapp, Oliver Schmid, Philipp Vanscheidt im Konferenz-Band Digitale Medien - Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre (2012) im Text TextGrid - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Geisteswissenschaft, Hochschulehigher education institution, Universitätuniversity

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalTextGrid - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 128 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 1
Verweise von diesem Konferenz-Paper 4
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 7541324113232131113222624513224362332233723376545210
201220132014201520162017