/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Fantasien und Fernsehen im Generationenvergleich

Maya Götz
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Auf der Grundlage einer empirischen Studie untersucht Maya Götz in ihrem Beitrag die Fantasiewelten von Mädchen und Jungen bzw. Männern und Frauen und die damit verbundenen Medienspuren in den Fantasien. Grundlage der Untersuchung waren die Spezifika verschiedener kultureller und historischer Kontexte und damit auch die Einflüsse des Alters der Befragten. Götz vertritt die These, dass es generations- und kulturell übergreifende Arten von Fantasiewelten gibt. Bestimmte Bedeutungen, die im spezifischen symbolischen (Medien-) Material angelegt sind, gehen, so Götz' These, in die inneren Bilder von dem, was von den Rezipienten als wertvoll und erstrebenswert angesehen wird, ein.
Von Sonja Ganguin, Dorothee M. Meister im Buch Digital native oder digital naiv? (2012) im Text Medienpädagogik der Generationen auf Seite 13

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Webzugriffe auf diesen Text 113112111313211131122112
201220132014201520162017