/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Von passivem zu aktivem mobilen Lernen

Christoph Göth, Dirk Frohberg, Gerhard Schwabe
Zu finden in: Mobile Learning, 2007    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Christoph GöthDirk FrohbergGerhard SchwabeSituiertes, exploratives Lernen ist aktives Lernen. Durch die Einführung von Mobile Learning soll die Aktivierung noch weiter gefördert werden. Dieses Ziel wird jedoch häufig nicht erreicht. Stattdessen gerät der Lernende durch den Einsatz von Mobiltechnologie unbeabsichtigt in eine passive Rolle. In diesem Artikel wird dieser Mangel von Mobile Learning am Beispiel des Mobile Learningsystems mExplorers und einer Reihe verwandter Projekte dokumentiert. Über acht Feldversuche im Zeitraum vom Oktober 2003 bis Oktober 2006 wurde über einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess ein stetiger Anstieg der Lernaktivierung erreicht. Den Ausgangspunkt der Untersuchung bilden der Vergleich mit der Literatur und die Ergebnisse der einzelnen Elemente des mExplorers. Es wird gezeigt, wie mit Hilfe verschiedener Elemente im Bereich Lernform, Technologierolle, Motivationsform, Gruppensteuerung und Kommunikationsform die Aktivierung immer mehr gesteigert werden kann.
Von Christoph Göth, Dirk Frohberg, Gerhard Schwabe im Journal Mobile Learning (2007) im Text Von passivem zu aktivem mobilen Lernen

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Jill Attewell, Peter Baumgartner, Dirk Frohberg, A. Krapp, Heinz Mandl, Christoph Meier, Sabine Payr, Marc Prensky, Gabi Reinmann, Carol Savill-Smith, Sabine Seufert, Bernd Weidenmann

Begriffe
KB IB clear
Lernenlearning, mobile learningmobile learning, Motivationmotivation
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1992Lernen mit Software (Peter Baumgartner, Sabine Payr) 6, 8, 6, 3, 3, 2, 3, 2, 3, 3, 1, 11537112067
2001Digital Game-Based Learning (Marc Prensky) 7, 14, 9, 3, 5, 4, 3, 3, 3, 3, 7, 103039102604
2001Pädagogische Psychologie (A. Krapp, Bernd Weidenmann) 8, 10, 11, 4, 4, 5, 2, 4, 5, 5, 7, 108924101118
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 18, 54, 22, 41, 40, 25, 31, 21, 21, 21, 22, 181964011813016
2004    learning with mobile devices (Jill Attewell, Carol Savill-Smith) 4, 8, 5, 6, 5, 1, 2, 4, 4, 4, 6, 34113397
2006DeLFI 2006 (Max Mühlhäuser, Guido Rößling, Ralf Steinmetz) 37, 68, 15, 29, 29, 31, 45, 37, 36, 36, 33, 2417120243156
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2001   Unterrichten und Lernumgebungen gestalten (Gabi Reinmann, Heinz Mandl) 8, 28, 17, 27, 13, 17, 14, 13, 6, 6, 4, 10491610570
2003    Game-based Learning (Christoph Meier, Sabine Seufert) 2, 4, 1, 8, 4, 3, 3, 4, 1, 1, 4, 531751574
2006    Mobile Learning is Coming of Age (Dirk Frohberg) 7, 2, 4, 5, 3, 4, 1, 3, 3, 3, 2, 63176587

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalVon passivem zu aktivem mobilen Lernen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 310 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.