/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Akademische Frei-Räume

ein historischer Rückblick
Marian Füssel
Zu finden in: Räume (Seite 325 bis 332), 2012
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Universitäten als raumgewordene Institutionen zu begreifen, ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis eines langen historischen Prozesses. Das Sesshaftwerden des privilegierten Personenverbands in den Städten Europas vollzog sich über Jahrhunderte und machte durch diese Aneignung aus unterschiedlichen Orten akademische Wissens- und Freiräume. Ob Hörsaal, Büro oder botanischer Garten – an der Genese universitärer Räume lässt sich die Entwicklung akademischer Wissenschaftskultur ebenso ablesen wie die Entwicklungen der von Professorenschaft und Studierenden geschaffenen sozialen Räume. So waren die Freiräume der Universitäten nie frei von Konfl ikten. Von der räumlichen Symbolisierung von Statusdifferenzen bis zur disziplinarischen Wirkung von Raumordnungen erweist sich der universitäre Raum bis heute als Gegenstand sozialer Aushandlungsprozesse.
Von Marian Füssel im Journal Räume (2012) im Text Akademische Frei-Räume
To conceive of university as a spatial institution, as a proper place for the learned, is not self-evident. It is the achievement of a long historical process resulting in the spatial settlement of a privileged community of scholars and students. By appropriating different places in cities all over Europe, academics created spaces of knowledge, separated from their social environment by privileges and rules of their own. No matter whether lecture room, offi ce, or botanic garden – in the development of academic spaces we can trace the history of knowledge cultures as well as the social space created by professors and students. But academic space as a realm of academic freedom has never existed without confl ict. From spatial symbolizations of hierarchy to the disciplinary regimes of spatial orders, academic space remains an object of social negotiation until today.
Von Marian Füssel im Journal Räume (2012) im Text Akademische Frei-Räume

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
EuropaEurope, Hochschulehigher education institution, Kulturculture, Symbolsymbol, Verständlichkeit, Wissenschaftscience

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAkademische Frei-Räume: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 100 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen wissenschaftlichen Zeitschriftenartikel 2
Verweise von diesem wissenschaftlichen Zeitschriftenartikel 61
Webzugriffe auf diesen wissenschaftlichen Zeitschriftenartikel 52213121131111221311122211511211112121113632214
2012201320142015201620172018