/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

The Imposition and Superimposition of Digital Reading Technology

The Imposition and Superimposition of Digital Reading Technology
Alexander Thayer, Charlotte P. Lee, Linda H. Hwang, Heidi Sales, Pausali Sen, Ninad Dalal
Erstpublikation in: CHI '11 Proceedings of the 2011 annual conference on Human factors in computing systems
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

While rapid growth in e-reader use is receiving much attention in industry and academia, the use of e-readers for academic reading remains understudied. This qualitative study investigates how graduate students accomplish their academic reading and integrate an e-reader into their reading practices. Our work represents the first long-term study of e-reading on a production device (the Amazon Kindle DX). In this paper we contribute new knowledge to the discussion of the academic potential of e-readers by analyzing the meta-level relationship between reading tasks and associated reading techniques, students’ compensation for the limitations of e-readers, and the hindrance of the human ability to construct cognitive maps of texts.
Von Alexander Thayer, Charlotte P. Lee, Heidi Sales, Pausali Sen, Ninad Dalal, Linda H. Hwang im Text The Imposition and Superimposition of Digital Reading Technology (2011)

iconDieser Text erwähnt...

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon3 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW The Imposition and Superimposition of Digital Reading Technology: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 445 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-01-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2013-07-13)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.