/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

A design toolkit for next generation mobile learning

Daniel Spikol
Zu finden in: Mobile learning: Crossing boundaries in convergent environments (Seite 39 bis 41), 2011    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Daniel SpikolThis paper argues that design can be the catalyst for changing how mobile learning needs to be developed, implemented, and evaluated. It has been suggested that the limitations of computers for use of education are constrained by the lack of human imagination, old technological habits, and social structures. This clearly is a design problem and a different approach is needed. The paper introduces a design toolkit concept to help address these challenges.
Von Daniel Spikol im Konferenz-Band Mobile learning: Crossing boundaries in convergent environments (2011) im Text A design toolkit for next generation mobile learning

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Personen
KB IB clear
Sasha Barab, Carl Bereiter, Marlene Scardamalia, Herbert Simon, Kurt Squire

Begriffe
KB IB clear
design-based researchdesign-based research, mobile learningmobile learning
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
  Die Wissenschaften vom Künstlichen (Herbert Simon) 24101
2006   The Cambridge Handbook of the Learning Sciences (R. Keith Sawyer) 3, 4, 1, 3, 4, 3, 7, 3, 7, 2, 4, 14426214574
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2004    Design-based research: Putting a stake in the ground (Sasha Barab, Kurt Squire) 2, 1, 3, 2, 1, 2, 1, 2, 3, 2, 3, 41034190
2006Knowledge Building: Theory, Pedagogy, and Technology (Marlene Scardamalia, Carl Bereiter) 8000

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalA design toolkit for next generation mobile learning: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 40 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 1
Verweise von diesem Konferenz-Paper 12
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 1025454313121242111321513212221211111142114
2011201220132014201520162017