/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung

Einführung in die Hauptanliegen des Buches
Klaus Holzkamp
Erstpublikation in: Vortrag im Rahmen des Potsdamer Kolloquiums zur Lern- und Lehrforschung am 23. Februar 1994
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

The purpose of this introduction is to provide a better understanding of my book on learning by pomting out typical misinterpretations of the text: I try to make dear that this is not another book in which new aims and strategies of learning from the view of the school institution and traditional educational psychology are proposed; instead of this the - normally neglected - standpoint of the learning subject is adopted in order to identify and to analyse the hinderances of fruitful and productive learning, induced by the official (institutional und scientific) learning arrangements. According to this, learning is not - as in the usual learning theories - seen as the result of producing the proper learning conditions by controlling agencies but conceptualized as the enlargement of experience and action by the learning subjects ihemselbes: only if in this way the conceptual contamination of „teaching“ and „learning“ is to overcome, can the contradictions between administrative (official) and individual/subjective learning interests become evident and perspectives of a learning praxis which ist not hampered by the internalization of societal restrictions can be developed.
Von Klaus Holzkamp im Text Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung (1994)
In dieser Einführung soll der Zugang zum Text des Buches nicht - wie üblich -durch eine Zusammenfassung seiner Grundgedanken, sondern (quasi aus dem Negativen) durch den Aufweis typischer Mißverständnisse erleichtert werden: Es geht - wie zu zeigen - in diesem Buch nicht darum, neue Lernziele oder Lehrstrategien vom Standpunkt der Schuladministration bzw. traditionellen Schulwissenschaft zu entwickeln, sondern vom bisher vernachlässigten Standpunkt der Lernsubjekte die durch das offizielle Lehr-/Lernverständnis induzierten systematischen Behinderungen sinnvollen und produktiven Lernens aufzuweisen. Zur Diagnose und Überwindung solcher Lernhemmnisse wird „Lernen“ nicht - wie in den gebräuchlichen Lerntheorien - als Resultat fremdgesetzter Lernbedingungen, sondern als Erweiterung eigener Handlungs- und Erfahrungsmöglichkeiten durch das lernende Subjekt selbst konzeptualisiert. Nur dadurch, daß auf diese Weise eine begriffliche Kontamination von „Lehren“ und „Lernen“ vermieden wird, können die Widersprüche zwischen institutionellen Lehrzielen und subjektiven Lerninteressen angemessen auf den Begriff gebracht und Perspektiven eines Lernens aufgewiesen werden, das nicht durch die Internalisierung institutioneller Restriktionen behindert ist.
Von Klaus Holzkamp im Text Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung (1994)

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Klaus Holzkamp

Begriffe
KB IB clear
Lernenlearning, Lernziellearning goal, Theorietheory, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Lernen: Subjektwissenschaftliche Grundlegung (Klaus Holzkamp) 5, 1, 2, 2, 1, 1, 4, 4, 2, 2, 2, 4744150

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 85 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2424
Verweise von diesem Text 7
Webzugriffe auf diesen Text 722542162311112113431311213311221221131221111211222
2011201220132014201520162017