/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Using citation counts as a measure of quality in science measuring what's measurable rather than what's valid

D. Lindsey
Erstpublikation in: Scientometrics, Volume 15, Numbers 3-4 / März 1989
Publikationsdatum:
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Empirical work in the social studies of science has progressed rapidly with the availability and development of the citation indexes. Citation counts have become a widely accepted measure of the quality of a scientific contribution. However, there are several problems involved in the use of citation counts as a measure of quality in science. First, citation counts are sensitive to popular trends in science. In this sense, they approximate a Nielsen rating for science. Second, the distribution of citations restricts their utility to separating the extremes. Third, citation counts are not sensitive to the ethical and moral dimensions of the quality of a scientific contribution. Fourth, citation counts underestimate the contribution of applied scientists. This paper examines these limitations.
Von D. Lindsey im Text Using citation counts as a measure of quality in science measuring what's measurable rather than what's valid (1989)

iconDieser Text erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Wissenschaftscience

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 1
Webzugriffe auf diesen Text 2122141221421131122111213211212111112
20102011201220132014201520162017