/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Entstehung und Funktionsweise eines regionalen Innovationsnetzwerks

Eine Fallstudienanalyse
Daniela Manger
Zu finden in: Qualitative Netzwerkanalyse, 2006   
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Wie regionale Innovationsnetzwerke entstehen, darüber ist noch immer wenig bekannt. Und das, obgleich Wissen zum axialen Prinzip' (Bell 1973: 41; Stehr 2000) der modernen Gesellschaft avanciert ist und sich dieses Wissen zugleich auf immer mehr spezialisierte Akteure verteilt (Rammert 2003), so dass etwa Werner Rammert für den Bereich der technischen Innovationen konstatiert, dass diese zunehmend zwischen' den für sie relevanten Wissensträgern in Netzwerken generiert und weiterentwickelt werden (Rammert 1997). Der implizite Charakter technischen Wissens wird für die erstaunliche Inselbildung' in der global vernetzten Welt verantwortlich gemacht: Weltweit bilden sich regionale Netzwerke, an denen eine Vielzahl innovativer Unternehmen einer Branche sowie entsprechend ausgerichtete Forschungsinstitute, Universitäten und Finanzdienstleister zu regionalen Innovationsbrüten' geworden sind. Regionale Netzwerke (Heidenreich 2000) werden - je nach dem Aspekt der gerade im Vordergrund steht oder dem theoretischen Ansatz innerhalb dessen der Begriff gebraucht wird- auch als innovative Milieus (Camagni 1991), Cluster (Swann u.a. 1998), industrial districts (Becattini 1990) und regionale Innovationssysteme (Cooke 2001) bezeichnet. Silicon Valley steht geradezu idealtypisch für diesen neuen Typus innovativer Regionen (Saxenian 1994).
Von Daniela Manger im Buch Qualitative Netzwerkanalyse (2006) im Text Entstehung und Funktionsweise eines regionalen Innovationsnetzwerks

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Webzugriffe auf diesen Text 21141213221161113111131112122111111131111
20102011201220132014201520162017