/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Evaluation als Organisationslernen

Helmut Wiesenthal
Zu finden in: Wissenschaft unter Beobachtung, 2007   
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die flächendeckende und regelmäßige Evaluation sozialwissenschaftlicher Forschung gilt als ebenso unverzichtbar wie unerträglich. Anhaltende Mittelknappheit und ein vermutlich übergeneralisierter Inferioritätsverdacht konvergieren in der Maxime, dass die dem Wissenschaftsbetrieb eigenen Stratifizierungs- und Gratifikationsmechanismen der Ergänzung durch extern autorisierte Bewertungsverfahren bedürfen. Ob die inzwischen schon zur Routine gewordenen Evaluationen tatsächlich eine Steigerung des durchschnittlichen Qualitätsniveaus der Forschung erbringen, ist jedoch zweifelhaft. Wenig Grund besteht zur Annahme, dass sie das Leistungsvermögen an der Spitze - Stichwort 'Exzellenz' - nennenswert tangiert haben. Eine nachhaltige Wirkung ist nur dort zu erwarten, wo sich administrative Entscheidungen auf die publik gemachte Vernachlässigung gängiger Leistungsstandards, quantitativer oder qualitativer Art, berufen können.
Von Helmut Wiesenthal im Buch Wissenschaft unter Beobachtung (2007) im Text Evaluation als Organisationslernen

iconDieser Text erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Evaluationevaluation

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 1
Webzugriffe auf diesen Text 1111622121314121142111111311112
20102011201220132014201520162017