/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Experimentierendes Lernen entwerfen

E-Learning mit Design-based Research
Isa Jahnke, Claudius Terkowsky, Christian Burkhardt, Uwe Dirksen, Matthias Heiner, J. Wildt, A. Erman Tekkaya
Zu finden in: E-Learning 2009, 2009     
Diese Seite wurde seit 8 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In diesem Beitrag wird anhand einer Case Study das Forschungsparadigma „Design-based Research“ (DBR), und ihre Leistungsfähigkeit der Gestaltung, exemplarisch verdeutlicht. Die Studie zeigt, wie ein neues E-Learning-Szenario entworfen und gestaltet werden kann. Das Besondere ist, dass E-Learning-Prozesse mit ingenieurwissenschaftlichen Laborexperimenten der Fertigungstechnik (Maschinenbau) verknüpft werden. Die Live-Experimente können an drei europäischen Standorten durch die Lernenden über eine Online-Lernumgebung ferngesteuert und fernbeobachtet werden. Für das Lehr-/ Lernszenario sind neuzugeschnittene didaktische Szenarien in der Schnittmenge der Ansätze zu experimentellem, problem- und handlungsorientiertem Lernen nötig, welche im Projekt gemeinsam mit den beteiligten HochschullehrerInnen und WissenschaftlerInnen in einem moderierten "bottom up"-Verfahren entwickelt und softwaregestützt modelliert werden.
Von Uwe Dirksen, Matthias Heiner, J. Wildt, A. Erman Tekkaya, Isa Jahnke, Claudius Terkowsky, Christian Burkhardt im Konferenz-Band E-Learning 2009 (2009) im Text Experimentierendes Lernen entwerfen

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
design-based researchdesign-based research, E-LearningE-Learning, Ingenieurwissenschaft, Lernumgebung

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Konferenz-Paper 1
Verweise von diesem Konferenz-Paper 4
Webzugriffe auf dieses Konferenz-Paper 543632338242237521328326343213312221114294313451334666835231572473539312262326410123278
200920102011201220132014201520162017